Mittwoch, 24. März 2010, 10:22 Uhr

Sandra Bullock denkt nicht an Scheidung. Noch nicht.

Entgegen gestrigen Medienberichten hat Hollywoodstar Sandra Bullock keine Scheidung eingereicht. Am Dienstag hätte die 45-Jährige sich schon mit hochkarätigen Anwälten getroffen, um die Ehe so schnell wie möglich zu beenden, berichtete TMZ.com. Ein Sprecher von Bullock bezeichnete die Meldungen als falsch: “Weder sie noch ihre Vertreter haben Anwälte kontaktiert oder angeheuert.”
Außerdem bestritt die Oscar-Preisträgerin Berichte, nach denen sie das gemeinsame Haus verlassen habe und in einem Film mit Meryl Streep deren Tochter spiele, schreibt ‘peoople.com’.

Freunde sagen jedoch dass die Leinwandikone sich auf jeden Fall von ihrem treulosen Gatten scheiden lassen wird, weil der Betrug zu groß sei, als dass sie ihm verzeihen könne. “Ich als jemand, der weiß, was für eine Art Person sie ist, wäre geschockt, wenn sie es in Betracht ziehen würde, zu ihm zurückzukehren”, erzählte ein Insider der Zeitschrift ‘US Weekly’.

Unterdessen erzählte auf ‘radaronline.com’ eine “beste Freundin’ des Tattoo-Luders MIchelle McGee, mit der Bullcks Ehemann Jesse James seine Frau betrogen hatte: “Jesse hat Michelle immer gesagt, dass er seine Frau ohnehin verlässt und die Trennung öffentlich macht, sobald Bullocks neuer Film fertig ist.”