Donnerstag, 25. März 2010, 8:32 Uhr

Janet Jackson und Mariah Carey in neuem Film

Drei dicke Damen in einem Film! Filmregisseur Tyler Perry hat für seinen Film ‘For Colored Girls Who Have Considered Suicide When The Rainbow Is Enuf’ angeblich die Popsängerinnen Janet Jackson und Mariah Carey engagiert. Die Adaption von Ntozake Shanges Theaterstück aus dem Jahr 1975 soll für Leinwand aufbereitet werden,
nachdem Whoopi Goldbergs Broadway-Revival mangels Investoren nicht zustande kam.

Perry will sich wieder mit Jackson zusammentun, die in seiner neuen Beziehungskomödie ‘Why Did I Get Married Too?’ mitwirkt. Auch Mariah Carey, die für ihre Rolle in ‘Precious’ von den Kritikern hochgelobt wurde, soll mit Whoopi Goldberg dabei sein. Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich im Juni in New York beginnen und im nächsten Jahr soll der Film in die Kinos kommen.

Janet Jackson ist jedenfalls voll des Lobes über den Regisseur, dem sie viel zu verdanken habe: Er habe sie unterstützt, als ihr Bruder Michael plötzlich starb und sogar die Dreharbeiten zu seinem neuen Film unterbrochen. Laut ‘people.com’ sagte Jackson: “Er hat mich regelmäßig angerufen, um sicher zu sein, dass ich okay bin. Er ist so ein Schatz.”