Freitag, 26. März 2010, 12:44 Uhr

Versöhnt sich Cheryl Cole doch wieder mit ihrem Ehemann Ashley?

Osterhase soll Versöhnung bringen: Der englische Fußballer Ashley Cole (29) hofft, seine Sänger-Frau Cheryl Cole (26) mit einem selbst zusammengestellten Erinnerungsbuch über ihre Ehe zurückzugewinnen. Das Pop-Sternchen hatte im vergangenen Monat das Eheaus verkündet, nachdem zahlreiche Frauen behaupteten, eine Affäre mit dem ‘FC Chelsea’-Star gehabt zu haben. Seitdem haben sich die Eheleute nur kurz gesehen, auch wenn bislang keine Rede von Scheidung war.
Jetzt wird berichtet, das Paar wolle sich an Ostern treffen und der vermeintliche Fremdgeher werde seine hübsche Gattin dann mit dem Andenken überraschen. Das Buch ist voller Bilder und Erinnerungen an ihre dreieinhalbjährige Ehe und wird, so hofft der Kicker, das ‘L’Oreal’-Model überzeugen, ihrer Liebe noch eine Chance zu geben.

“Ashley will Cheryl unbedingt zurück”, berichtete ein Insider der britischen Tageszeitung ‘The Daily Mail’. “Es sagt schon einiges, dass weder Cheryl noch Ashley bislang Scheidungsanwälte kontaktiert haben. Ahsleys Mutter Sue hat versucht, das Paar zu versöhnen und hat als Vermittler agiert, aber Cheryl ist der Meinung, dass sie und Ashley die Entscheidungen treffen und sonst niemand.”
Die Nachricht kam kurz nachdem die hübsche Brünette erstmals öffentlich auf ihre Eheprobleme Bezug nahm.
Die Chartstürmerin wirbt derzeit in Europa für ihr Solo-Material. Als die Anschuldigungen gegen ihren Mann bekannt wurden, streifte das Jury-Mitglied der britischen Castingshow ‘X-Factor’ ihren Ehering vom Finger. Bei ihrem Aufenthalt in Paris Anfang der Woche war die ‘Fight for this love’-Interpretin abgelichtet worden, wie sie scheinbar ihren nackten Ringfinger zur Schau stellte, was von vielen als Stichelei gegen ihren Gatten angesehen wurde.
Auf der Twitter-Seite ihres Managements, auf der auch erstmals ihre Trennung bekannt gegeben worden war, bezeichnete das ‘Girls Aloud’-Mitglied die Berichte als Müll und behauptet, sie seien völlig aufgeblasen worden.
“Ich möchte die Geschichten darüber, ob ich meinen Ehering trage, in meinen eigenen Worten richtig stellen. Das läuft jetzt schon viel zu lange und wird langweilig”, schrieb die Künstlerin. “Es ist kein dämliches Spiel, das ich spiele. Das ist nicht mein Stil. Es gab viele Gelegenheiten, an denen ich meinen Ehering nicht getragen habe und bei vielen davon wurde ich zusammen mit Ashley fotografiert. Ich finde es verrückt, dass Leute denken könnten, ich würde damit eine Art Nachricht schicken wollen. Glaubt es oder nicht, Ashley ist sich jedweder Situation, die unser Privatleben betrifft, völlig bewusst. Er braucht kein Foto von mir zu sehen, auf dem ich mir die Haare aus dem Gesicht streiche, damit sich alles aufklärt. Bitte lasst das Thema ruhen.”
Der Musikstar und der Spielfeldheld lernten sich im Jahre 2004 kennen und heirateten zwei Jahre später in einer pompösen Zeremonie. 2008 wurde der linke Verteidiger verdächtigt, im Suff einen One-Night-Stand mit einer Friseurin gehabt zu haben. Diese Anschuldigungen brachten die Sängerin damals so aus der Fassung, dass sie ihren Ehering entfernte und ihn acht Monate lang nicht trug. (CoverMedia)