Sonntag, 28. März 2010, 14:56 Uhr

DSDS: Menowin und Mehrzad läuten den Showdown ein

Was läuft da zwischen den beiden Topfavoriten Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich? Einigen Beobachtern fiel ein angebliches Rumgezicke auf. Die beiden sind aber nicht nur exzellente Sänger, sondern auch hervorragende Schauspieler und spielen die Rollen, die man ihnen zugeteilt hat – im Rahmen ihrer Möglichkeiten bei der Soap DSDS.

Mehrzad und Menowin scheinen sich aus dem Weg zu gehen, reden nicht miteinander und würdigen sich keines Blickes. Menowin gab sich vor dem Start der Show siegessicher: „Ich lasse mir den Titel nicht mehr stehlen.“ Nachdem gestern Abend der performancegewaltige Menowin in die siebte Mottoshow von ‘Deutschland sucht den Superstar’ gewählt wurde, flehte Juror Volker Neumüller den gebürtigen Iraner an: „Komm Mehrzad, gratulier Menowin doch auch mal.“ Doch der konterte, ohne seinen Rivalen nur eines Blickes zu würdigen: „Nein, ich fand’s nicht cool. Wir reden später darüber.“

Das ist neu, dass den Kandidaten in der Show ein Urteil über den Auftritt eines anderen zugebilligt wird. Und das wird nur der Anfang einer kommenden Inszenierung sein, bei der Kim und Manuel längst zu Statisten verkommen sind.

Menowin hatte aufgrund familiärer Probleme eine fünftägige Auszeit genommen, war bei den Proben nicht anwesend. Und dies sei der Grund für die Eiszeit. Menowin sagte gegenüber ‘RTL Exclusiv’: “Wer mich so ignoriert, der hat meine Freundschaft nicht verdient.”

Trotzdem riecht das alles verdammt nach abgekartertem Spiel, um allmählich den Showdown zwischen den beiden Sängern einzuläuten. Und dazu gehören, wie wir gelernt haben, nicht nur gute Stimmen, sondern auch ein schlagzeilenträchtiger Rivalenkrieg.

Nun orakelt die ‘Bild’-Zeitung gemäß einer aktuellen Umfrage davon, dass Menowin nach Manuel Hoffmann auf Platz zwei der “Abschußliste” stehe. Und Mehrzad der nächste Superstar sei.

Dem widerspricht die wöchentliche Umfrage der Suchmaschine Yahoo: Mehrzad ist diese Woche das Schlusslicht bei den Suchanfragen unter den noch übrig gebliebenen Finalisten.

Wir sollten den Spaß also einfach nicht allzu ernst nehmen.

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius

Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de