Montag, 29. März 2010, 8:59 Uhr

Amy Winehouse wirft ihre besten Songs vom neuen Album

Amy Winehouse (26) hat ihre Plattenfirma Universal wieder mal zur Weißglut getrieben, nachdem sie ihr langerwartetes, drittes Album schon wieder hinauszögert. Amy habe einige Songs in die Tonne gehauen, weil sie gegen ihren Ex Blake Fielder-Civil gerichtet waren, mit dem sie nun offenbar wieder angebandelt hat. Dabei soll das Material eines der besten Titel enthalten haben, die sie je geschrieben habe.

“Amy hat einige ihrer besten Songs für dieses Album geschrieben, aber sie glaubt jetzt, dass sie da nicht draufgehören”, sagte eine Quelle der britischen Zeitung ‘Daily Star’. “Sie will kein Album herausbringen, nur weil es ihre Plattenfirma will.” Das letzte Album erschien 2006. ‘Back To Black’ verkaufte sich weltweit fast 11 Millionen mal, davon allein in Deutschland eine Million mal.

Unterdessen Amy’s Vater Mitch offenbart, dass seine Tochter eine Familie gründen will.

Im Interview mit dem Magazin “Pulse” sagte er: “Sie liebt Kinder – vor allem ihre kleinen Cousinen. Sie spricht ständig darüber, wie es wäre, ein Baby zu haben. Jetzt ist sie in dem Alter, wo man auch eines möchte. Aber noch kann ich mir nicht vorstellen, dass sie irgendwann mit 15 Kindern herumsitzt.”