Dienstag, 30. März 2010, 17:53 Uhr

Rettet diese CD "Germany's next Topmodel"?

Die Luft ist längst raus bei Heidi Klums Selbstdarstellungsshow ‘Germany’s next Topmodel’. Seit einigen wochen verschickt ProSieben schon keine Quoten-Erfolgsmeldungen mehr an die Redaktionen, dabei ging es jahrelang bergauf. Nun befindet sich das Catwalk-Casting weiter im Sinkflug.

Der Marktanteil in der Zielgruppe fiel mit 17,3 Prozent auf den schwächsten Wert einer ‘Germany’s Next Topmodel’-Ausgabe seit 2007, berichtet der Branchendienst dwdl.de bereits am 19. März. Letzte Woche gab es einen leichten Anstieg auf 17,6 Prozent mit 2,17 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Die schlechtesten Werte seit 2007.

Hinzu kommt, dass sich die Produktionsfirma mit dem weiter verschärften knallharten, arroganten, selbstgefälligen und restriktiven Kurs gegenüber den Medien und selbst ProSieben selber ordentlich gegen das eigene Bein pinkelt. In der Berichterstattung der Print- und Internet-Medien bleibt die Klum-Show in diesem Jahr auffallend außen vor. Warum sollen sich die derart gemaßregelten Berichterstatter weiter vor den Karren spannen lassen, wenn ihnen der Zugang zu Bildmaterial und Hintergrund-Informationen verwehrt bleibt?

Insider rechnen jedoch damit, dass sich daran bald etwas ändern könnte. Man spürt den Gegenwind.

Nun gibt’s eine CD im Rahmen des Vermarktungspaketes der Show. ‘Germany’s Next Topmodel 2010 – The official Catwalk Hits taken from the TV Show’ ist vor allem eine Zusammenstellung aktueller Clubhits.

Wie hieß nochmal der Titel als Heidi auf die Bühne trat? Welcher Song wurde gespielt als die Models über den Catwalk liefen, oder das Lauftraining  absolvierten? Wer kennt den Song, der lief als die Entscheidung bekannt gegeben wurde? Antworten auf diese brennenden Fragen liefert die am 09. April erscheinende CD.

Darauf zu hören Cheryl Coles Titelsong „Fight For This Love“, der aus der Teaser-Werbung bekannten Song „Get Shaky“ von The Ian Carey Project, bis hin zu weiteren Megahits und auch Geheimtipps wie beispielsweise Ke$ha – “Tik Tok”, Gossip – “Love Long Distance”, Bodybangers – “Bodytalk”, Stromae – “Alors on Danse”, Shantel – “Disko Partizani”, Make The Girl Dance – “Baby Baby Baby”, Robyn – “Fembot”, Timbaland Feat. Nelly Furtado & SoShy – “Morning After Dark” und viele andere.

Das Beste an dieser wunderbaren Zusammenstellung. Man muß diese todlangweilige donnerstägliche Inszenierung überhaupt nicht gesehen haben.