Donnerstag, 06. Mai 2010, 23:55 Uhr

Letztes Geheimnis gelüftet: Elvis Presley starb an Darmverschluss

Los Angeles. Der King Of Rock’n Roll Elvis Presley starb 1977 im Alter von 42 Jahren an einem Darmverschluss, nachdem er eine Operation abgelehnt hatte. Das verriet jetzt sein Hausarzt Dr. George Nichopoulos jetzt gegenüber dem US-Fernsehsender Fox. Der persönliche Leibarzt hatte im letzten Jahr in seinem aufsehenerregenden Buch ‘The King and Dr. Nick’ verraten, dass Presley u.a. an der Augenkrankheit Grüner Star, Arthritis, einer Fettleber und einem vergrößerten Herz litt sowie mit Medikamenten vollgestopft war.

Die Verstopfung im Darm des Megastars sei so schlimm gewesen, dass sich bei der Autopsie Stuhl fand, der vier oder fünf Monate alt gewesen sei, berichtete der geborene Grieche. Zudem sei der Dickdarm dadurch auf das doppelte seiner Größe angewachsen.

DR. Nick erklärte dazu: „Wir haben bis zur Autopsie nicht mitbekommen, wie schlimm seine Verstopfung wirklich war. In seinem Dickdarm befand sich Stuhl, der da seit vier oder fünf Monaten war, weil sein Darm so unbeweglich war. Es war ihm peinlich. Er hatte Unfälle während er auf der Bühne stand. Er musste oft zwischendurch seine Kleidung wechseln, bevor er weitermachen konnte, aufgrund der Behandlungsmethoden, die wir gegen seine Verstopfung angewandt haben.“

Foto: wenn.com