Lena Meyer-Landrut kriegt von Ellie Goulding Song geschenkt

Donnerstag, 13. Mai 2010, 17:24 Uhr


Berlin. Die im ländlichen Hereford aufgewachsene und mittlerweile in London lebende Ellie Goulding ist zweifellos keine 08/15-Musikerin. Der Shootingstar des Jahres 2010 ist anders, tickt anders und das aus vielerlei Gründen: Sie kann selbst produzieren, sie kann einen richtigen Song in einem richtigen Studio mit richtigen Instrumenten im Alleingang aufnehmen. Sie steht auf Beyoncé und Björk, aber auch auf Pearl Jam oder Kiki Dee. Gewiss macht sie Musik, die viele Menschen anspricht, aber ihre Songs sind zu vielschichtig, zu interessant, zu eigenartig, um sie als offensichtlich abzutun.
Jetzt durfte Lena Meyer-Landrut, die deutsche Eurovision Song Contest 2010-Hoffnung, den Song ‘Not Following You’  Gouldings für ihr eigenes Debüt verwenden.

Ellie Goulding Bild 03 2010 - CMS Source

„Meine Mutter sagte mir, dass meine Stimme schräg klingt.“ Nun, schräg ist sie nicht, aber ziemlich außergewöhnlich und unglaublich fesselnd. Sie klingt so, als ob da diverse Effekte im Spiel wären, aber dem ist nicht so. Ellies Stimme klingt zart und markant zugleich. Dezent und intensiv.

„Viele Leute sagen einfach: ‘Hör dir meine Songs an, dann weißt du, was bei mir abgeht.’ Und dann hört man sie sich an und ist trotzdem noch nicht viel schlauer. Ich glaube, dass man sich ernsthaft mit meinen Texten und meiner Musik beschäftigen muss, wenn man verstehen will, was ich da tue“, sagt Ellie über ihre scharfsinnigen Songs. „Es ist bestimmt nicht das, was man erwarten würde.“ Ellie Goulding verkörpert nicht nur den Do-It-Yourself-Geist, sondern hat schon jetzt den Sound des Jahres 2010 kreiert. Ihr Debütalbum „Lights“ erscheint am Freitag.

Lena Meyer-Landrut_Bild3_2010 - CMS Source

Fotos: Alan Clark, Universal



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)