Donnerstag, 01. Juli 2010, 12:20 Uhr

Katherine Jackson verhökert jetzt noch das letzte Privatvideo

Los Angeles. Obwohl der King Of Pop im Jahr nach seinem Tode bereits über eine Milliarde Dollar eingespielt hat, ist der Jackson-Clan von ganzen Schwärmen Geschäftemachern umgeben, die an dem großen, großen Kuchen teilhaben wollen. Nachdem Katherine Jackson soeben einen Bildband auf den Markt brachte, will Howard Mann, ein Produzent, der auch Co-Autor eben jenes Buch unter dem Titel “Never Can Say Goodbye: The Katherine Jackson Archivs” ist,  einen Film veröffentlichen. Mit Privatvideos Michael Jacksons aus seiner Kindheit bis ins “hohe Alter”. Das berichtet TMZ.

Die 80-jährige Mutter des Sängers habe hunderte Stunden Homevideos, einschließlich des Umzugs des Jackson-Clans von Gary/Indiana nach Los Angeles, heißt es in dem Bericht. Mann habe bereits 26 Stunden Material von einem Geschäftspartner erworben.

Die Rechnung kann aber nur mit den Nachlassverwaltern von Michael Jackson, die alle Rechte an Namen und Bildern des verstorbenen Sängers haben, gemacht werden. Sie müßten einer Veröffentlichung erst zustimmen. Das dürfte nicht allzu schwierig werden, da Oma Katherine und Jacksons Kinder damit geködert werden, am Verkauf des Materials kräftig mitzuverdienen. Mann erzählte TMZ, Katherine Jackson plane eine ganze Reihe von Videos zu veröffentlichen.