Freitag, 02. Juli 2010, 10:58 Uhr

Baby nach Lady Gaga benannt - Mutter entsetzt

London. In Großbritannien wird sich ein wehrloses Baby in Zukunft mit dem Namen Lady Gaga herumärgern müssen. Ian Clark aus aus der englischen Grafschaft Northumberland hat seine neugeborene Tochter nämlich Meggie Maisie Lady GaGa genannt, nachdem seine vierjährige Stieftochter, offenbar schon ein großer Fan der Sängerin, den Namen vorgeschlagen hatte.
Während die Mutter noch im Krankenbett friedlich mit dem neugeborenen Glück dahindämmerte, spurtete Mister Clark zur Namensanmeldung, berichtet die Tageszeitung ‘The Northern Echo’. Beim Anmelden traf er auf eine eher verdutzte Standesbeamtin: “Die Frau auf dem Standesamt hat dreimal nachgefragt, ob wir noch irgendetwas ändern wollen”, sagte Melanie Robinson, die Mutter des Mädchens.
Entsprechend angepisst war sie dann als der Vater des Kindes Fakten sprechen ließ: “Ich kann nicht glauben, daß er das tatsächlich gemacht hat. Ian dachte es war eine wirklich gute Idee aber ich sagte ihm auf keinen Fall.” Und je mehr die Mutter der Kleinen gegen das Ansinnen ihres Lebensgefährten ankämpfte, um so mehr fand der Mann Gefallen an der Idee.

Übrigens erscheint heute Lady Gagas neue single ‘Alejandro’!

Fotos: Universal