Freitag, 02. Juli 2010, 12:05 Uhr

James Cameron bringt die Black Eyed Peas in 3D ins Kino

Los Angeles. Die Black Eyed Peas sind nun auch im Hollywood-Olymp angekommen. Kein Geringerer als James Cameron, erfolgreichster Regisseur aller Zeiten, wird die aktuelle World-Tour ins Kino bringen – in 3D. Die aufwändige Konzert-Dokumentation soll in nächstem Jahr aufgenommen werden mit derselben 3D-Technologie, die aus ‘Avatar’ bereits bestens bekannt ist.

Bandmitglied will.i.am sagte zu dem Großprojekt ganz selbstbewußt: “Wir haben den größten Regisseur, weil wir die größte Band auf diesem Planeten sind. Wir werden in Südamerika drehen. Die Leute werden uns schon bald im Kino sehen können – und zwar mit 3D-Brillen.”

Über den Supergroup-Status der Band sagte der Mastermind der Peas: “Wir sind von Amerika bis Europa getourt, waren im Nahen Osten, Südamerika, Asien und Afrika. Es ist nicht wie ‘Yo, wir sind international’ weil wir in London und Paris gespielt haben. Das sind nur zwei Städte. Wir wollen den ganzen Planeten erobern.”

Fotos: Monica Wüstenhagen