Freitag, 02. Juli 2010, 10:22 Uhr

Spider-Man 4: Andrew Garfield hat das Rennen gemacht

Los Angeles. Das Hin und Her mit den Gerüchten ist beendet. Jetzt steht fest, wer den neuen Spider-Man spielt. Andrew Garfield ersetzt im vierten Teil des Comic-Franchise Tobey Maguire als Peter Parker. Andrew wer? Der britische Schauspieler ist 27 Jahre jung und spielte bisher nur in zwei größeren Filmen mit: ‘Von Löwen und Lämmern’ (2007) und ‘Das Leben des Dr. Parnassus’ (2009).

Ansonsten machte Andrew in seiner britischen Heimat vor allem als Thesterschauspieler von sich Reden. 2004 erhielt Andrew als bester Newcomer den ‘Manchester Evening News Theatre Award’ für seinen Auftritt im Theaterstück ‘Kes’ am Royal Exchange Theatre in Manchester. Vor kurzem bekam er die Hauptrolle in ‘Never Let Me Go’, für die er mit Keira Knightley vor der Kamera steht.

Regisseur  Marc Webb (‘Days of Summer’) sagte zu der Neubesetzung: “Obwohl der Name Andrew Garfield neu in den Ohren der Fans klingt, wissen diejenigen, die ihn schon gesehen haben, von dessen unglaublichem Talent. Er vereint Intelligenz, Begabung und Menschlichkeit. Glaubt mir, ihr werdet Andrew Garfield als Peter Parker lieben”.

Die Dreharbeiten zu Spider-Man 4 in 3D sollen im Dezember 2010 beginnen. Der Kinostart ist für den 3. Juli 2012 geplant.
Die Spider-Man-Filme haben bisher weltweit über 2,5 Milliarden US-Dollar eingespielt und gelten damit zu den erfogreichsten Kino-Reihen.

In einem Statement von ‘Sony Pictures Entertainment’ und ‘Columbia Pictures’ heißt es: “Spider-Man ist ein klassischer Superheld – ein junger Mann, der zwischen seiner Verantwortung der Menschheit gegenüber und dem Kampf gegen das Böse schwankt. Mit der Schüchternheit und der Normalität eines jeden, der versucht sich selbst zu finden. Die Rolle verlangt einen außergewöhnlichen Schauspieler. Du brauchst jemanden, der sich auf magische Weise von Peter Parker in Spider-Man verwandeln kann. Einen Schauspieler, der die Verletzlichkeit der Jugend und im gleichen Moment die Stärke und Selbstsicherheit einer Legende darstellt.”

Fotos: wenn.com