Sonntag, 04. Juli 2010, 13:06 Uhr

Britney Spears: Söhne sollen nicht ins Showbiz gehen

Los Angeles. Popmusikerin Britney Spears (28) hat verraten, sie würde ihren Söhnen nicht erlauben, Kinderstars zu werden. Die Sängerin (‘Womanizer’) begann bereits als junges Mädchen aufzutreten und wurde in ihren Teenager-Jahren weltweit berühmt mit ihrer Single ‘Baby One More Time’. Seitdem Spears einer der erfolgreichsten Künstler der Welt ist, war ihr Privatleben fortwährend dem prüfenden Blick der Öffentlichkeit ausgesetzt, und im Jahr 2007 erlitt sie einen öffentlichen Zusammenbruch.
Britney will, dass ihre beiden Söhne Sean Preston (4) und Jayden James (3) eine normalere Erziehung genießen als sie selbst, und gesteht, dass sie unglücklich wäre, sollten die Kleinen eine Karriere als Entertainer verfolgen wollen, bevor sie erwachsen sind.

Als Spears in einem Interview mit der Zeitschrift ‘Cosmopolitan’ gefragt wurde, was sie tun würde, sollten ihre Kinder kundtun, sie wollten in die Entertainment-Industrie, antwortete die Blondine: “Ich würde sie in ihren Zimmern einsperren, bis sie 30 sind.”
Die Pop-Prinzessin liebt es, Mutter zu sein, verriet jedoch, dass ihre größte elterliche Herausforderung bislang gewesen sei, ihren Jungs beizubringen, aufs Töpfchen zu gehen. Sie gestand auch, dass ihr vor dem Moment graut, an dem ihr Nachwuchs sie fragt, “wie Babys gemacht werden”.
Das Starlet arbeitet derzeit an seinem neuen Album und genießt es, seine gesamte Freizeit mit seinen Rackern zu verbringen. “Die Dinge sind derzeit ziemlich ruhig”, erzählte die Schöne. “Ich habe eine Menge Zeit zu Hause mit meinen Jungs verbracht. Sie haben gerade angefangen, Karate-Unterricht zu nehmen, was supersüß ist!”
Auf die Frage, welchen Rat sie jemandem geben würde, der es als Sänger zu etwas bringen wolle, sagte Britney Spears: “Ich würde ihr sagen: ‘Das Leben ist kurz, hab’ Spaß.” (Covermedia)