Sonntag, 04. Juli 2010, 11:33 Uhr

Taylor Lautner lebt in einem Paralleluniversum

Los Angeles. Für ‘Twilight’-Beau Taylor Lautner (18) fühlt sich sein Leben als Star wie in einem Paralleluniversum an. Der muskulöse Hollywoodlstar wurde dank seiner Rolle als Werwolf Jacob Black über Nacht zum Megastar. Als der erste Teil der ‘Twilight’-Saga in die Kinos kam, war der Newcomer gerade 16 Jahre alt und noch heute wundert er sich darüber, wie sehr sich sein Leben durch diese Filme verändert hat.
“Ich bin derselbe Mensch, der ich immer war, aber es ist fast so, als lebtest du in zwei verschiedenen Welten”, erklärte der smarte US-Beau dem ‘OK!’-Magazin.

Vor allem die Horden kreischender Mädchen, die ihn jetzt umringen, sobald er auf die Straße geht, sind neu für den Frauenschwarm. Dennoch will er sich davon nicht verrückt machen lassen.
“Wenn du in dieses Business eintauchst, machst du Filme, gehst auf Events und die Fans erkennen dich”, verdeutlichte Lautner, “Es ist, als wärest du in einem Paralleluniversum. Aber wenn du dann in die normale Welt zurückkehrst und wieder bei deiner Familie und deinen Freunden bist, hat sich nichts verändert.”
Kristen Stewart, Lautners Co-Star und die Bella Swan aus ‘Twilight’, ist bekannt dafür, das Rampenlicht zu hassen und wurde schon mehrere Male dabei gesehen, wie sie den umstehenden Fotografen Obszönitäten entgegen schleuderte. Lautner kann seine Freundin zwar verstehen, kommt aber selber besser mit der Aufmerksamkeit zurecht, die er auf sich zieht.
“Ich sage mir immer wieder, dass der Beruf das eben mit sich bringt”, legte der Schauspieler offen. “Was wir tun, hat Vor- und Nachteile. Aufmerksamkeit ist definitiv dabei, aber Aufmerksamkeit kommt von den Fans und die Fans sind der Grund, warum wir heute hier stehen – also sind wir dankbar dafür.”
Und die Fans sind dankbar, dass Taylor Lautner bei jeder guten Gelegenheit das T-Shirt auszieht und seinen gestählten Körper präsentiert.