Montag, 05. Juli 2010, 15:32 Uhr

Neues Star-und Klatschblatt "Chatter" kommt am Mittwoch

München. Der Burda-Verlag startet am Mittwoch den 7. Juli, das junge People-Magazin Chatter (“Aktuell wie eine Tageszeitung, emotional wie ein Yellow- und stylish wie ein Fashion-Magazin”). Der Wochentitel, der zum Preis von 50 Cent angeboten wird, erscheint als  Tabloid auf hochwertigem Zeitungspapier. Der 40-seitige Mantel von ‘Chatter’ wird auf Zeitungspapier gedruckt und das 12-seitige, überformatige Star Style-Inlay auf Glanzpapier.

Im äußeren Newsteil machen kurze, fundierte Texte und authentisch-emotionale Fotos die breit gefächerte Welt nationaler und internationaler Stars aus Film, Sport, Musik, TV, Royals & Politik leicht konsumier- und (nach)erlebbar.

Burda bringt den neuen Titel, der die Themenbereiche Stars, Mode und Beauty abdeckt, in einer gedruckten Auflage von 1,3 Millionen Exemplaren an den Kiosk. Das bestätigt der Verlag auf Anfrage. Zielgruppe sind Frauen zwischen 20 und 50 Jahren, die in der Sprache der Marktforscher als “urban, trendy und konsumfreudig” beschrieben werden. Chatter wurde unter Federführung von Chefredakteur Boris Hächler entwickelt. Mit jungen People-Magazinen hat er Erfahrung: Er war drei Jahre stellvertretender Chefredakteur des ‘Intouch’-Magazins. Chatter wird erst einmal als Markttest laufen. Dieser soll rund vier Ausgaben, also einen Monat lang, dauern. Das berichtet der Branchendienst Kontakter in seiner aktuellen Ausgabe.

Fotos: Hubert-Burda-Media