Montag, 05. Juli 2010, 9:42 Uhr

Twilight: Stars kassieren 31 Millionen für die letzten beiden Teile

Los Angeles. Reich, reicher, Twilight-Stars: Robert Pattinson (24), Kristen Stewart (20) und Taylor Lautner (18) werden sich, wenn sie sich geschickt anstellen, nie wieder Gedanken um ihr Konto machen müssen: Berichten zufolge haben sie mit ‘Summit Entertainment’, dem Studio hinter der Vampir-Saga, neue Verträge geschlossen, die ihnen umgerechnet über 31 Millionen Euro für die zwei finalen Teile zusichern. Außerdem sollen sie laut des ‘NY Magazines’ mit 7,5 Prozent an den Ticketverkäufen von ‘Breaking Dawn’ beteiligt werden. Falls der Zweiteiler ähnlich gut wie ‘New Moon’, der zweite Teil des Teenie-Dramas läuft, könnte das eine zusätzliche Finanzspritze von 20 Millionen Euro pro Schauspieler bedeuten.

Indes hat Drehbuchautorin Melissa Rosenberg wieder über die heißen Szenen in ‘Breaking Dawn’ gesprochen und verraten, dass die beiden neuen Teile “sexier” würden als die Vorgänger. Sie erklärte, die Liebesszene zwischen Edward Cullen und Bella Swan sei “ziemlich heiß”, aber immer noch so familienfreundlich, dass sich auch Kinder den Film ansehen könnten: “‘Breaking Dawn’ wird sexier sein”, pladerte Rosenberg gegenüber ‘E! Online’. “Ich denke, man kann auch mit der Altersbeschränkung PG-13 furchtbar sexy werden, ich mache mir da keine Sorgen. Ich weiß, dass viele Fans denken, wir sollten mit der Altersangabe höher gehen, um es richtig zu machen, aber ich finde das nicht. Ich denke, es wird ziemlich heiß. Erheblich heiß!”
Heiß oder nicht: Schon alleine wegen ihrer Gage werden sich Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner sicherlich sehr auf ‘Breaking Dawn’ freuen. (CoverMedia)

Foto: wenn.com