Dienstag, 06. Juli 2010, 13:41 Uhr

Kylie Minogue als Wetterfee im Fernsehen

London. Im Rahmen ihrer Promotiontour für das neue Album ‘Aphrodite’ ist Lylie Minogue ominpräsent. Putzigerweise präsentiere die sympathische Popsängerin letzten Freitag im britischen Frühstücksfernsehen auch noch das Wetter. Den Job meisterte die 1,53m kleine Sängerin mit anfänglicher Sprachlosigkeit dann doch noch ganz passabel. Schließlich war sie an der Seite der Wetterfee Kirtsty McCabe auch nur für die australische Wetterkarte zuständig. Und da herrscht ja eh Sonne.

Gestern weilte die 42-jährige, gebürtige Austalierin zu einem Promotermin auf der Sonnen- und Partyinsel Ibiza im Amante Beach Club. Minogue überraschte am Abend dann das Publikum im Pacha-Club mit einem Auftritt. Dort performte sie ihre Hits ‘All My Lovers’ und ‘Get Outta My Way’. Das Publikum war restlos begeistert.

Übrigens muß Kylie für ihr neues, elftes Album, das am Freitag erschien, schon heftig Kritik einstecken: zu uninspiriert, zu unpersönlich, zu überfrachtet. 
Ungeachtet der Kritiken zieht zieht eine Reihe von kleinen Clubkonzertern in Betracht – mit all jenen Songs, die noch keiner kennt. Dem ‘Daily Srar’ sagte sie dazu: “Ich ziehe eine Art Anti-Konzert in Betracht – eine zweiwöchige Gig-Reihe in London. Ich würde all die Songs spielen, die es nicht auf das Album geschafft haben. Joni Mitchell hat das mit ihrem Album ‘Hits And Misses’ auch getan.”

Fotos: Darenote/William Baker