Mittwoch, 07. Juli 2010, 13:21 Uhr

Cheryl Cole: Zweites Album kommt schon im Oktober

London. Die Veröffentlichung von Cheryl Cole’s zweitem Studioalbum ist für Oktober geplant, nachdem die Aufnahmen für 2011 geplante Werk vorverlegt wurden. Der Sängerin hatte ihr erstes Solo-Album „3 Words“ im Oktober 2009 in England veröffenlticht. Und eigentlich hatte sie nicht vor, 2010 neues Material herauszubringen. Nachdem nun aber im nächsten Jahr das neue Album von ‘Girls Aloud’ erscheinen soll, hat Cheryl ihre Meinung schnell geändert.
Ein Insider verriet dazu dem britischen ‘Heat’ Magazin: „Es wird nicht ganz anders sein als ‘3 Words’, aber es könnte ein wenig mehr zum Pop-Album werden. Dieses Album wird sie zum großen Pop-Star machen.”
Auf dem neuen Album wird es Collaborationen mit Sängerinnen wie Ellie Goulding und ‘Break Your Heart’- Chart-Stürmer Taio Cruz geben, sowie Will.i.am, der schon auf ihrem ersten Album mitgewirkt hatte.
Cheryl wird ihr neues Debüt-Album dann in der Reality-Show ‘X Factor’ vorstellen, genau wie ihren Nummer Eins Hit ‘Fight For This Love’  im vergangenen Jahr.

Unterdessen wird 27-jährige nach der Infizierung mit Malaria in einem Londoner Krankenhaus behandelt. Laut Zeitungsberichten war die Sängerin am Samstag bei einem Fototermin für ihr neues Album zusammengebrochen.
Talentevater Simon Cowell macht zur Zeit die Shooting-Audition für ‘X Faktor’. Er riet Cheryl Cole zur Ruhe, nachdem bei ihr die Krankheit diagnostiziert wurde. Er sagte: „Du musst dich nicht hetzen. Gesundheit geht vor und vor allem Ruhe ist wichtig, um sich richtig zu erholen.”
Die Jurorin hat ihre Arbeit vorerst für eine Woche abgesagt. Letztes Jahr kletterte sie auf den Kilimandscharo für Comic Relief. Sie gab sich Mühe, der Krankheit vorzubeugen.
Geschäftsführer der Comic Relief Kevin Cahill erzählte gegenüber der BBC: “Schlimm zu hören, dass bein Cheryl Malaria diagnostiziert wurde und wir wünschen ihr eine schnelle Genesung.“
Cheryl hat im vergangenen Jahr Millionen Moskitonetze gekauft, um Tausenden von Familien und Kindern in Afrika eine Chance zur Vorbeugung vor Malaria zu geben.

Frühzeitige Anzeichen von Malaria sind Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Schwäche. Oft wird die Malaria auch mit einer einfacher Krankheit verwechselt.

Foto: Monica Wüstenhagen