Donnerstag, 08. Juli 2010, 23:16 Uhr

Leonardo DiCaprio bei der Weltpremiere von "Inception"

London. Leonardo DiCaprio zeigte sich heute mit seiner französischen Kollegin Marion Cotillard,dem kanadischen Co-Star Ellen Page und der britischen Filmlegende Michael Caine in London bei der Premiere des heißerwarteten Science-Fiction Thrillers ‘Inception’ unter der Regie von Christopher Nolan. Bei anhaltender Hitze hatten hunderte kreischende Fans auf den Superstar am Leicester Square gewartet und ein Fan war bereits in Ohnmacht gefallen, bevor DiCaprio den roten Teppich überhaupt erreicht hatte. Deshalb wurde an die wartenden Fans kostenlos Wasser verteilt, um sich einigermaßen abzukühlen. Wie immer gab der 35-jährige Star geduldig Autogramme. Unter den Premieren-Gästen auch Popstar Pixie Lott und Peaches Geldof.

‘Inception’ handelt von einem Mann, der dafür bezahlt wird, anderen Menschen ihre Träume zu stehlen. DiCaprio ist sehr stolz auf sein neuestes Werk, obwohl er normalerweise vor Sci-Fi- Plots zurückschreckt: “Es ist mein erster Science-Fiction-Film”, erklärte er der Zeitung ‘USA Today’ in einem Interview. “Ich habe eine kleine Aversion gegen Science Fiction, weil es mir schwer fällt, mich emotional auf Welten einzulassen, die zu weit weg von den Welten sind, die ich kenne.”

Der Frauenschwarm unterschrieb dennoch für ‘Inception’, weil er davon überzeugt war, dass Nolan (‘The Dark Knight’) ein Meisterwerk schaffen würde. Er ist außerdem absolut sicher, dass das Publikum sich komplett in dem Film verlieren wird, ohne von der bizarren Welt, die ihnen vorgesetzt wird, abgeschreckt zu werden: “Die Szenen sind tief mit Dingen verwurzelt, die wir schon gesehen haben. Es gibt kulturelle Bezüge. Es fühlt sich wie eine Welt an, die greifbar ist und in die wir hineinspringen können. Es erfordert keinen großen Glaubensvorsprung”, erklärte Leonardo DiCaprio. (CoverMedia)

Fotos: wenn.com (2), Warner Bros.