Donnerstag, 08. Juli 2010, 15:38 Uhr

Lindsay Lohan kriegt eine Einzelzelle im Gefängnis

Los Angeles. Das unbelehrbare US-Starlet Lindsay Lohan, am Dienstag zu 90 Tagen Haft verurteilt, wird es doch recht komfortabel im Knast haben. Die 24-jährige Schauspielerin bekommt eine eigene Zelle im Century Regional Detention Center in Lynwood. Dies bestätigte Polizeisprecher Steve Whitmore der ‘New York Daily News’. “Sie bekommt eine eigene Zelle und wird von den übrigen Gegangenen getrennt untergebracht. Sie wird in einem Trakt mit anderen Häftlingen der gleichen Kategorie untergebracht.” 22 Stunden am Tag wird die Nervensäge in ihrer Zelle verbringen müssen, die mit einem Doppelstockbett und einer Toilette ausgestattet ist. Zwei Stunden lang darf sie fernsehen, an die frische Luft oder an einem Münztelefon mit den Lieben daheim telefonieren.

Die verwöhnte Göre und Nachtschwärmerin wird sich daran gewöhnen müssen, das um 5 Uhr allgemeines Wecken angesagt ist. Im Knast, in dem auch Paris Hilton residierte, gibt’s auch ein Laden, in dem sie sich mit Shampoo, Süßigkeiten und Zigaretten eindecken kann.

Am 20. Juli muß Lohan in jenen Frauenknast einfahren, in dem sie vor zwei Jahren schon mal für 84 Minuten zu Gast war, danach geht es nahtlos zu einem stationären Aufenthalt in eine Entzugsklinik.

Fraglich ist, ob Lindsay die ganze Zeit einsitzen muß. Bei guter Führung werden ihr nämlich drei Viertel ihrer Strafe erlassen und Lindsay kommt somit nach drei Wochen wieder raus. Allerdings kann das Gericht anordnen, das Madame ihre Haftstrafe voll absitzt.

Inzwischen haben sich die ehemaligen Promi-Insassinnen Paris Hilton und Nicole Richie (einst unzertrennliche Freundinnen) angeboten, dem gefallenen Starlet Lindsay vor dem schweren Gang ins Gefängnis mit ihren Erfahrungen unter die Arme zu greifen.