Donnerstag, 08. Juli 2010, 22:47 Uhr

Mel Gibson: Polizeiermittlungen wegen häuslicher Gewalt

Los Angeles. Die Trennung von Russenfreundin Oksana Grigorieva (40) könnte Hollywoodstar Mel Gibson (54) noch richtig teuer zu stehen kommen. Nach den Vorwürfen der letzten Tage nahm die Polizei jetzt Ermittlungen wegen häuslicher Gewalt gegen den Hollywoodstar auf.
Das bestätigte das Sheriff Department von Malibu/Lost Hills. Darin geht es um einen Vorfall am 6. Januar diesen Jahres. In einer Presserklärung heißt es: “Der zuständige Beamte in dieser Untersuchung sammelt derzeit Informationen, die die Vorwürfe betreffen.” Nähere Informationen gäbe es zur Zeit nicht, heißt es laut TMZ.

Grigorieva hatte zuvor gegenüber Freunden behauptet, Mel Gibson habe sie bei einer Auseinandersetzung brutal ins Gesicht geschlagen. Angeblich soll es auch heimliche Tonmitschnitte geben, die Grigorieva nach zwei besonders schweren Ausbrüchen des Stars aufgenommen habe. Auf den Bändern sollen auch rassistische Beschimpfungen und andere Kraftausdrücke zu hören sein.
Quellen aus dem Umfeld von Gibson haben die Vorwürfe vehement bestritten und Zwewifel an der Authentizität der Bänder gehegt.