Freitag, 09. Juli 2010, 10:50 Uhr

Cristiano Ronaldo: Freundin äußert sich zu Gerüchten

Cristiano Ronaldos aktuelle Freundin Irina Shayk bestreitet alle Behauptungen, dass sie traurig sei über die Geburt seines Kindes. Der Real Madrid Star bestätigte ja letztes Wochenende, dass er das alleinige Sorgerecht eines Kindes hat, dass für die Öffentlichkeit völlig überraschend auftaichte. Die Mutter des Babys bleibt weiterhin unbekannt.

Nach Angaben der ‘Daily Mail’ erklärte jetzt eine Sprecherin von des russischen Models: „Es gibt Gerüchte, dass vor kurzem Freunde aus dem Umfeld von Shayk über deren Privatleben und die Geburt von Cristiano Ronaldos Sohn gesprochen haben sollen.“

Alle zitierten Aussagen von Frau Shayk seien aber falsch gewesen. Darunter auch Äußerungen von Irina Shayk über die Ehe und eigene Kinder.  Eine Reihe von europäischen Boulevardzeitungen hatten davon berichtet.

Mehr zum Thema: Cristiano Ronaldo stemmt das Gewicht von 16 Autos

“Sie hat und wird auch in Zukunft keine Kommentare über solche Dinge abgeben und hofft, dass ihr Privatleben und das ihrer Freunde nicht wichtig für Klatsch sind. Es ist bedauerlich, dass Menschen sich Zeit dafür nehmen, gefälschte Fan-Seiten zu erstellen und Falschaussagen aus irgendeinem Grund veröffentlichen. In Folge der Gerüchte hat Irina ihr Twitter-Account derzeit gesperrt.”, erklärte die Sprecherin.

Eine Freundin des 24-jährige Models fügte hinzu: „Sie ist am Ende ihrer Kraft. Sie ist krank und müde und hat es satt, dass all diese Dinge über sie verbreitet werden. Sie ist eine private Person und fühlt sich wie im Belagerungszustand. Alles was Sie wil,l ist nur mit ihrer Beziehung zu Ronaldo weitermachen.“

Das Paar befindet sich zur Zeit in New York, wurde am Pool des New Yorker ‘SoHo House’ abgelichtet. Ein Beobachter erzählte dem US-Magazin: “Er war dort mit ein paar Freunden – zwei Mädels und zwei Typen – aber er war ganz eindeutig an dem einen Mädchen (Irina) interessiert. Er knutschte mit ihr und sprang von Zeit zu Zeit in den Pool.”

Foto: Wenn.com