Freitag, 09. Juli 2010, 11:21 Uhr

Deutschland wird Dritter, sagt Tintenfisch Paul

Oberhausen. Der dämliche Tintenfisch Paul aus dem Sealife-Center in Oberhausen hat es ja binnen weniger Tage zu Weltruhm gebracht, weil er bisher sechs deutsche Spiele bei der Fußballweltmeisterschaft richtig getippt hatte. Beim Spiel Spanien gegen Deutschland allerdings sehr zum Ärger der Millionen deutschen Fans. Heute um elf Uhr hatte sich der berühmteste Oktopus der Welt der Prophezeiung des Spiels Deutschland gegen Uruguay (Samstag 20.30 Uhr) gestellt und anschließend der Frage: Wer wird Weltmeister am Sonntag? Das unheimliche Orakel wurde um 11 Uhr von N-TV live übertragen und Paul hat sich beim Spiel um den dritten Platz wenigstens für Deutschland entschieden. Und das bereits nach neun Minuten.

Stefan Porwoll, Geschäftsführer des Sealife meinte, man solle die Meinung des ekelhaften Fußballexperten nicht ganz zu unterschätzen. Der Tintenfisch hat neun Gehirne – davon acht in den Fangarmen – und drei Herzen.  Porwoll schränkt aber ein: “Sie sind etwa so intelligent wie ein zweijähriges Kind”.

Unterdessen ist die die Krake ersten Mordrohungen ausgesetzt und der spanische Ministerpräsident fühlte sich gemüßigt, einzugriffen. “Ich mache mir Sorgen um ihn”, sagte José Luis Rodríguez Zapatero scherzhaft und will dem Tier einen Leibwächterteam zur Seite stellen.

In einer Stunde will Paul über den Ausgang des Finalspiels Spanien gegen Holland richten.

UPDATE 12.03 Uhr: Krake Paul hat entschieden: Spanien wird Weltmeister! Am Sonntag um 20.30 Uhr wird das Endspiel im ZDF gesendet.

Fotos: YouTube, Screenshot: N-TV