Freitag, 09. Juli 2010, 17:50 Uhr

Drew Barrymore will jetzt eine Auszeit nehmen

Los Angeles. Kann nicht mehr: Drew Barrymore (35) muss erst mal einen Gang herunter schalten. Der Hollywood-Star (‘Glück im Spiel’) arbeitete die vergangenen drei Jahre nonstop, lieferte mit ‘Whip It!’ ihr Regiedebüt ab und übernahm Rollen in ‘Grey Gardens’, ‘Er steht einfach nicht auf dich’ und einer Reihe anderer Filme. Sie hat ihre Karriere so lange so “aggressiv” vorangetrieben, dass sie nun erschöpft ist und entschieden hat, sich einige Zeit nur um sich zu kümmern. Barrymore möchte herausfinden, wer sie eigentlich ist und was sie wirklich mit ihrem Leben anfangen möchte: “Ich habe seit drei Jahren durchgängig die Kerze an beiden Enden abgefackelt und merkte im letzten Dezember, dass einfach nichts mehr übrig war”, erklärte sie der Augustausgabe der amerikanischen ‘Elle’. “Ich war so aggressiv damit beschäftigt, mein Leben zu leben und in allem drinzustecken, aber jetzt habe ich den Stecker gezogen und werde ihn für eine Weile auf dem Boden liegen lassen.
Ich denke über dieselben Dinge nach wie schon als 15-Jährige, über Spiritualität und wer ich bin, wer ich sein möchte. Es ist ein Kokon, Puppe, Larve und f*ck, bin ich wiedergeboren!”

In dem Interview sprach Drew Barrymore auch offen über ihr Liebesleben. In den letzten Jahren wurden ihr verschiedene Beziehungen nachgesagt, seit 2007 ist sie mit Unterbrechungen mit dem Schauspieler Justin Long zusammen. Allerdings sieht sie sich nach wie vor als Single an und ist absolut glücklich mit der Tatsache, noch nicht geheiratet zu haben: “Wenn du 35 und Single bist, weil du das so wolltest, fühlt es sich gut an”, sagte sie. “Also habe ich mich noch nicht mit der falschen Person niedergelassen. Super Sache!”
Außerdem geht die Aktrice sehr gelassen mit dem Älterwerden um und stört sich nicht daran, dass es ihr Aussehen verändert. Sie ist glücklich, wie sie momentan aussieht, schließt aber auch nicht aus, sich später irgendwann einmal unters Messer zu legen: “Ich möchte nicht zu eitel oder zu ängstlich sein und ich glaube nicht, dass ich alles machen würde [was Schönheits-OPs angeht], aber wenn ich etwas lassen machen möchte, werde ich das tun”, sagte sie. “Aus meiner Perspektive gibt es nicht, was beim Älterwerden Angst machen sollte, denn wenn man älter wird, hat man Glück! Die Alternative ist der Tod”, befand Drew Barrymore. (CoverMedia)