Montag, 12. Juli 2010, 13:52 Uhr

Das hier erwartet Lindsay Lohan im Gefängnis

Los Angeles. Hollywood-Starlet Lindsay Lohan (24) wird vermutlich am 20. Juli statt in Designer- Klamotten in einem einteiligen Baumwoll-Overall im Los Angeles County Jail einfahren um ihre drei Monate lange Strafe in einer Einzelzelle abzusitzen. Vorausgesetzt, ihre Berufung hat keinen Erfolg. Höchst wahrscheinlich wird sie im Frauengefängnis Century Regional Detention Facility in Lynwood, Kalifornien in gewahrsam sein.

Experten sagen laut ‘people.com’, Lohan werde wahrscheinlich nur zwischen zwei bis vier Wochen absitzen müssen. Laut Aussagen eines Sheriffs wird sie vermutlich früher entlassen, weil das Gefängnis hoffnungslos überfüllt ist und weil Lindsay nicht wegen eines Gewaltverbrechens verurteilt wurde. Voraussetzung dafür sind allerdings gute Führung. Derzeit sitzen etwa 1.800 weibliche Häftlinge in diesem Gefängnis.
Paris Hilton saß 23 Tage von insgesamt 45 Tagen wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen im selben Gefängnis, wurde dann auch früher entlassen.

Der Polizei-Sprecher Steve Whitmore aus Los Angeles veriet nun zur Ankunft der prominenten Besucherin, wie bei allen anderen Gefangenen werde Lohan fotografiert, Fingerabdrücke genommen und eine Ganzkörperuntersuchung durchgeführt.

Lohan wird eine sogenannten 8-12er Zelle zugeteilt. Diese haben 2 Schlafliegen, ein WC, Waschbecken, ein Stuhl und ein kleine Tischplatte. Der einzige Blick auf die Außenwelt ist ein schmales 15 Zentimeter kleines Fenster. Whitmore sagte auch, dass Lohan wahrscheinlich in einem gesonderten Flügel untergebracht wird und von den hauptsächlichen Insassen getrennt wird, um sie durch das Gefängnispersonal besonders vor den anderen zu schützen.

Die meisten Insassen der Lynwood-Gefängnisses müssen 22 Stunden pro Tag in ihren Zellen verbringen, außer einer Stunde Zeit der Erholung und 20 Minuten pro Mahlzeit. Erlaubt sind eine Stunde Fernsehen in einem gemeinsamen Raum, Basketballspielen in einem Aufenthaltsraum, Telefonate an einem Münztelefon und Duschen.

Aufgestanden wird um 5 Uhr morgens. Für alle heißt es dann, Betten machen, Essen und dann irgendwie über die Zeit kommen, erzählt eine frühere Insassin ‘people.com’.

Ein Frühstück besteht in der Regel aus zwei hart gekochten Eiern, zwei Scheiben Vollkornbrot und einem Orangensaft. Das Mittagessen wird bereits um 10.30 Uhr serviert und es gibt häufig Erdnussbutter-Sandwiches, einen Apfel, Banane oder zwei Kekse mit Früchten. Ein typisches Abendessen gibt es zirka um 17.30 Uhr mit Nudeln, Broccoli, Hühnerfleisch, Krautsalat und Jell-O zum Nachtisch. Als Getränk gibts Milch.