Montag, 12. Juli 2010, 12:58 Uhr

Pamela Anderson: "Mir fehlt kein Mann in meinem Leben"

Los Angeles. Busenwunder Pamela Anderson (43) genießt jeden Tag ihres Single-Daseins, weil es entspannter als jede Beziehung ist. Die einstige Badenixe (‘Baywatch’) war seit ihrem Durchbruch in den 90ern so gut wie nie solo, datete sich von einem Beau zum nächsten und heiratete drei Mal. Seit ihrer Trennung von Elektriker Jamie Padgett im Januar ist die heiße Blodine allein – und zufrieden damit. Statt verzweifelt auf den nächsten Lover zu warten, genießt die Künstlerin ihre Zeit alleine.
“Tatsächlich fehlt es mir nicht, einen Mann im Leben zu haben”, erklärte die Powerfrau der britischen Zeitung ‘Fabulous Magazine’ und betonte: “Es nervt viel weniger. Es ist schön. Ich kann mit interessanten, intelligenten Männern flirten und dann gehe ich nach Hause. Und das genieße ich.”

Nichtsdestotrotz will die TV-Rettungsschwimmerin ihre verbleibende Zeit nicht alleine fristen und wünscht sich sehr wohl einen Mann, mit dem sie ihren Lebensabend verbringen kann. Sie möchte ihren Kindern Brandon (14) und Dylan (12) ein sicheres Familiennetz bieten – weiß aber auch, dass ihre zwei Jungs sich um sie kümmern werden, sollte sie alleine enden.
“Es geht überwiegend um die Kinder”, erklärte Anderson offen. “Ich denke, ich habe mich an jeden gehängt, der eine Familie erschaffen wollte, aber die Menschen, zu denen ich mich hingezogen fühle, waren nicht das Märchen, das ich geplant hatte.”
Deswegen wird es in Zukunft auch kein Drangehänge mehr geben: Pamela Anderson nimmt sich entweder Zeit oder zieht ihr Ding alleine durch. So betonte der einstige Vamp: “Ich werde lieber alleine sein und mich um meine Kids kümmern und es abwarten. Eines Tages wird etwas geschehen – und wenn nicht, kümmern sich meine Kinder um mich.”
Brandon und Dylan stammen aus Pamela Andersons Liebe zu ‘Mötley Crüe’-Rocker Tommy Lee (47), das Paar war von 1995 bis 1998 verheiratet. Anderson zieht die Jungs alleine groß, sagt von Lee, er verbringe wenig Zeit mit seinen Sprösslingen. Ihre Rolle als alleinerziehende Mutter fällt der Sex-Ikone nicht schwer. Sich für das Sextape, das Mitte der 90er von ihr und Lee veröffentlicht wurde, zu rechtfertigen, dagegen schon eher.
“Ich muss immer noch die ganze Zeit mit meinen Kindern darüber sprechen”, klagte die zweifache Mutter. “Es gab ein Tape und wir waren total verliebt und klar bereut man es, aber man kann es Nicht rückgängig machen und darum muss man damit zurecht kommen.”
Beim nächsten Mann macht Pamela Anderson das sicher anders. (CoverMedia)