Dienstag, 13. Juli 2010, 9:40 Uhr

Kelly Osbourne will ihre Mutter Sharon spielen

Los Angeles. Kelly Osbourne (25) fühlt mit Lindsay Lohan (24), die in der vergangenen Woche zu 90 Tagen Gefängnis und 90 Tagen Entzug verurteilt wurde. Die beiden sind Freunde, deswegen hat der Rocker-Sprössling großes Mitleid mit der Skandalnudel, allerdings hofft Kelly auch, dass LiLo jetzt die Möglichkeit nutzt, aus ihren Fehlern zu lernen: “Mein Herz bricht, weil wir Freunde sind und ich hasse es, sie in so schlechter Verfassung zu sehen”, schrieb Osbourne in ihrer Kolumne für das ‘Closer’-Magazin. “Die Realität ist: Wenn du das Gesetz brichst, muss du dafür bezahlen. Ich hoffe wirklich, dass dies der Weckruf ist, den sie braucht, um ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen und wieder die alte Lindsay zu werden, die wir alle lieben. Sie ist eine wirklich talentierte Schauspielerin und ich wünsche mir zu sehen, wie sie ihr Leben wieder auf die Reihe kriegt. Dennoch muss ich sagen, dass es wirklich dumm war, sich ‘Fu*k You’ auf den Fingernagel zu schreiben.”