Donnerstag, 15. Juli 2010, 11:01 Uhr

Ist Angelina Jolie im wahren Leben eine schlechte Lügnerin?

Los Angeles. Pünktlich zum Start von ‘Salt’ werden auch die Geschichten um Angelina Jolie mehr. Die 35-jährige saget jetzt angesichts des kommenden Agenten-Thrillers, sie würde keine gute Spionin abgeben, weil sie angeblich eine “schlechte Lügnerin” sei.
Die Schauspielerin verkörpert in dem Film eine knallharte CIA-Agentin und wird aufgrund des Verdachtes, eine russische Spionin zu sein, verklagt. Jolie gesteht, dass sie zwar ein Geheimnis wahren kann, jedoch ist sie nicht besonders gut, die Wahrheit zu bendigen.
„Ich kann zwar ein Geheimnis für mich behalten, aber wenn ich bedrängt werde, bin ich eine schlechte Lügnerin,“ sagte sie, die ja auch mehrmals die Behauptung bestritten hatte, ihre Beziehung mit Brad Pitt stehe auf der Kippe.
Jolie erzählte, sie würde wahrscheinlich „zögern oder stottern”. Und wenn sie lügen würde, könnte es schnell rauskommen.

Übrigens gestand Madame jetzt auch, dass sie ein neues Tattoo habe. Und das befände sich an einer Stelle, die man auf dem roten Teppich eher nicht präsentieren könne – am inneren Oberschenkel. “Es ist nur was für Brad”, sagte sie gegenüber MTV-News, Ob das wahr ist?