Freitag, 16. Juli 2010, 21:16 Uhr

Lady Gaga: 26 Millionen Dollar für ein Haus auf den Hamptons?

New York. Neues aus der Gagalaxis. Lady Gaga (24) ist angeblich auf der Suche nach einem Haus auf den Hamptons fündig geworden – einer den Vornehmen und Reichen vorbehaltenen Gegend vor den Toren New Yorks. Die Villa im englischen Landhaus-Stil im Werte von 26 Millionen Dollar soll ganz in der Nähe jenes Brachlandes sein, dass Madonna im Februar erworben haben will, um sich fortan der Pferdezucht zu widmen.
Der ‘New York Daily News’ zufolge umfasst das angebliche Grundstück für Lady Gaga neben der 870 Quadratmeter großen Villa auch eine umgebaute Scheune aus dem 18. Jahrhundert, eine Remise und einen Pavillon.
Im riesigen Haupthaus gibt es ein Heimkino, eine Sauna, ein Fitnessstudio, ein Swimmingpoool sowie einen Indoor-Tennisplatz. Da könnte Madonna doch mal auf ein Glas Wein vorbeischauen. Schließlich sagte Lady Gaga erst im letzten Jahr über die Queen of Pop: “Ich glaube, man könnte sagen, wir sind Freunde”.

Lady Gagas Sprecherin Amanda Silverman hat die Gerüchte dementiert und der zuständige Immobilienmakler will sich nicht zu den Spekulationen äußern. Was man beides gerne macht, damit der Käufer auch in Zukunft unbehelligt bleibt.

Erst kürzlich soll sich Gaga ja für 25.000 US-Dollar in Bel Air in Los Angeles eingemietet haben. Nur gesichtet hat sie in der Gegend bisher noch niemand. Kein wunder: Miss Extravaganza ist ja auch ununterbrochen auf Tour.