Freitag, 16. Juli 2010, 19:51 Uhr

Mark Ronson: Mit Duran Duran ging für ihn ein Traum in Erfüllung

London. Der britische Star-Musiker und Vorzeige-Poduzent Mark Ronson (34) durfte mit ‘Duran Duran’ zusammenarbeiten. Der Künstler (‘On The Run’) hat für sein neues Album ‘Record Collection’ den ‘Duran Duran’-Sänger Simon le Bon eingeladen, mit ihm einige Songs einzuspielen, und durfte dafür nun seinerseits auch auf dem neuem Album der Band mitwirken.

Für den in New York lebenden Briten erfüllte sich damit ein Traum: “Duran Duran war die erste Band, für die ich fanatisch schwärmte. Es ist schon komisch, jetzt im Studio Simon le Bon zu sagen, dass er diesen Part wiederholen soll – und zwar besser. Ich konnte dir alles über diese Band erzählen, was du wissen wolltest. Das war schon fast ungesund.”
Aber seine Idole haben auch von ihm profitiert: “Was so toll daran war, an ihrem neuen Album mitzuwirken, war die Tatsache, dass ich schon so lange ein Fan von ihnen bin. Ich wusste genau, wie es klingen sollte. Das hat sie zu neuem Leben erweckt. So haben sie es mir jedenfalls erzählt.”
Für sein eigenes Album hat Ronson dagegen eine neue Richtung eingeschlagen. Beim Vorläufer ‘Version’ ließ er Sängerinnen wie Lily Allen oder Amy Winehouse noch Cover-Versionen singen. Auf ‘Record Collection’ jedoch sind selbstkomponierte Songs zu hören – und manchmal auch Ronsons Stimme: “Ich wollte mich davon freimachen, für alle Zeiten nur der ‘Cover-Junge’ zu sein”, erklärte er im britischen Fernsehen. “Ich wollte den Sound ein wenig ändern. Er ist definitiv anderes und ich hoffe, dass die Leute es mögen”, erklärte Mark Ronson. (CoverMedia)