Freitag, 16. Juli 2010, 16:03 Uhr

Will Young: Crew-Mitglied bei Konzert tödlich verletzt

London. Der britische Popstar Will Young (31) steht noch immer unter Schock, nachdem gestern Abend einer seiner Roadies durch einen Horror-Sturz tödlich verletzt wurde. Der Helfer war vor dem Auftritt des Stars in Rochester Castle in der Grafschaft Kent/ England von der Bühne gestürzt und erlitt schwere Kopfverletzungen, sowie innere Blutungen. Aufgrund des Vorfalls gab es zwar eine Verzögerung beim Beginn des Konzerts, die Show wurde aber nicht abgesagt, bericheten Fans. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, dass der 40-Jährige später im Krankenhaus sterben würde.

Der ‘Pop Idol’-Gewinner von 2002 erklärte später den Fans: “Jemand  hatte einen Unfall heute Abend, spenden wir ihm Applaus und hoffen, das es im besser gehen wird”.
Krankenwagen seien bereits sechs Minuten nach dem Unglück an Ort und Stelle gewesen, hatte schon am Unglücksort einen Herzstillstand erlitten. Die Polizei hat nun Untersuchungen zum Unfallhergang eingeleitet.

Will Young erklärte nach der Nachricht vom Tode des Bühnenarbeiters: “Ich bin schockiert und traurig über diesen schrecklichen Unfall. Ich wusste nicht, wie ernst es ist – bis ich die Bühne verlies. Mein tiefstes Mitgefühl geht an die Familie.”