Samstag, 17. Juli 2010, 10:56 Uhr

Lena Meyer-Landrut will Berlin für den Eurovision Song Contest 2011

Berlin. Selbst ist das Mädchen: Grand-Prix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut (19) will für ihr neues Album selber die Feder schwingen und eigene Songs schreiben. Entdecker und Mentor Stefan Raab wird aber weiter ein Auge auf den Shooting-Star (‘Satellite’) haben und die ganze Angelegenheit produzieren. In einem Interview sorgte der Liebling der Nation für weitere Klarheiten – sie werde nicht ins Dschungelcamp gehen und über die Tatsache, dass sie nach Berlin ziehen wird, um dort mit Leinwand-Beau Til Schweiger einen Film zu drehen, kann die temperamentvolle Hannoveranerin nur den Kopf schütteln: “Bis jetzt ist noch keiner auf mich zugekommen und hat mich gefragt”, sagte sie.
Man solle nicht alles glauben, was im Netz verbreitet würde. “Zu 5-10 Prozent stimmen die Gerüchte im Internet über mich”, fällt der Shootingstar ein wenig schmeichelhaftes Urteil über das Medium.
Aber auch die Hannoveraner werden ein wenig verstimmt sein. Lena setzt sich nämlich für Berlin oder Hamburg als Austragungsort für den nächsten Song Contest ein und nicht ihre Heimatstadt: “Berlin wäre für den Eurovision Song Contest 2011 cooler und besser.”
Diese Entscheidung wird Lena Meyer-Landrut allerdings nicht alleine treffen können.