Sonntag, 18. Juli 2010, 15:38 Uhr

Jennifer Aniston: Ein Buddha ist ihr neuster Freund

Los Angeles. Hollywood-Liebchen Jennifer Aniston (41) kaufte sich eine 230 Kilo schwere Buddha-Statue für umgerechnet über 3.000 Euro. Die Leinwand-Beauty (‘Marley & Ich’) lebt schon seit Jahren spirituell und interessiert sich vor allem für die Lehren des Buddhismus. Dieser Glaube dreht sich ganz um die persönliche, spirituelle Entwicklung eines Menschen, bei der die Gläubigen den wahren Sinn des Leben suchen.
“Sie bringt jeden Morgen Blumen nach Hause”, beschrieb eine Freundin des Superstars dessen Entspannungsmethoden dem ‘National Enquirer’. “Manchmal liest sie sogar Gedichte.”
Die Schauspielerin bespricht scheinbar auch gerne ihre Probleme mit der Mega-Statue. Allerdings nicht, weil sie glaubt, der Stein-Buddha würde ihr antworten. “Es ist nicht so, als sei sie verrückt. Es gibt ihr einfach in gutes Gefühl Fragen zu stellen”, erklärte die Insiderin und lachte: “Sie sagte, sie spricht gerne mit dem Buddha, weil er sie nie unterbricht oder nach einem Autogramm fragt.”
Wenn Jennifer Aniston das Schweigen ihres Gegenübers so viel Wert ist … (CoverMedia)