Montag, 19. Juli 2010, 12:03 Uhr

Cheryl Cole braucht jetzt Betreuung rund um die Uhr

London. Chartstürmerin Cheryl Cole (27) hat rund um die Uhr eine private Krankenschwester auf Abruf bereit. Das Popsternchen (‘Fight for this Love’) war Anfang des Monats von einer Malaria-Erkrankung außer Gefecht gesetzt worden, nachdem sie mit ihrem Freund Derek Hough (25) in Tansania geurlaubt hatte. Sie musste mehrere Tage auf der Intensivstation verbringen, bevor sie zur weiteren Genesung in eine private Klinik überführt wurde. Vergangene Woche durfte sie nun endlich in ihre Villa im englischen Surrey zurückkehren.

Die Popmaus wurde gewarnt, dass sie nach ihrer Krankheit die Dinge langsam angehen müsse, und war gezwungen, den Dreh zur britischen Talentshow ‘The X Factor’ abzusagen. In der Sendung sitzt Cole in der Jury, doch es ist noch ungewiss, wann sie ihre Richterpflichten wieder aufnehmen darf. Die britische Künstlerin weiß, dass sie sich nur langsam wieder zurück an ihre Arbeit machen soll und hat eine Krankenschwester angeheuert, die sicherstellen wird, dass sie zu Hause die bestmögliche Pflege bekommt.
“Es ist wichtig, jetzt da sie aus dem Krankenhaus raus ist, dass sich ihr Zustand nicht wieder verschlimmert”, erklärte ein Insider. “Die Krankenschwester wird auf Abruf 24 Stunden am Tag bereit stehen, um sicher zu gehen, dass Cheryl alles bekommt, was sie braucht.”

Während sie im Krankenhaus war, hat die hübsche Brünette enorm an Gewicht verloren. Sie ist zwar für ihre schlanke Figur bekannt, doch es heißt, sie wiege jetzt nur noch 38 Kilogramm. Die Sängerin ist erpicht darauf, so schnell wie möglich an Gewicht zuzulegen, um den Heilungsprozess zu unterstützen, und hat daher angefangen hochkalorische Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Ihre Mutter Joan Callaghan wohnt bei ihr und ist fest entschlossen, dass Cole alles bekommen soll, wonach sie fragt.
“Cheryl hat Panik davor, dass es wieder bergab geht”, erklärte ein weiterer Alleswisser. “Sie fragte nach Hotdogs und ihre Mutter sagte: ‘Was immer Cheryl will, bekommt Cheryl.'”
Hoffentlich will Cheryl Cole noch ganz viele Hotdogs, damit sie wieder zu Kräften kommt. (CoverMedia)