Dienstag, 20. Juli 2010, 13:32 Uhr

Angelina Jolie und Brad Pitt: Das Traumpaar zeigt sich wieder

Los Angeles. Gestern Abend war die Filmpremiere des neuen Agentenfilms ‘Salt’ mit Angelina Jolie in der Hauptrolle. Selbstverständlich zeigte sich die spindeldürre Jolie an der Seite ihres frischrasierten Göttergatten Brad vor dem Grauman Chinese Theatre in L0s Angeles – und auch Jolies Papa Jon Voight war da! Der 71-Jährige durfte oder wollte aber nicht mit seiner Tochter auf ein Bild.

Unterdessen offenbarten Insider, dass sich Angelina Jolie in ihrer Beziehung zu Brad Pitt „gefangen“ fühlt. Es scheint, als habe sie vergessen, was für eine Person sie wirklich ist, so eine Quelle zum Boulevard-Käseblatt ‘National Enquirer’.

Die Quelle kennt angeblich die heikle Situation der beiden ganz genau und sagt, dass es ihr zu langweilig und alles unter ihrer Würde sei. Besonders ginge es ihr auf die Nerven, wenn es um das nie endende Thema von Jennifer´s Einbeziehung in Brad´s Leben geht.

Doch vermutlich hat Angelina den Stecker der Qual schon längst gezogen, steckt jetzt aber irgendwie fest. Und der Brüller, mit dem das Blatt seinen Bericht schließt: Jolie hat sich vorgenommen, alles Negative hinter sich zu lassen und nach Washington zu gehen. Denn sie will eine Karriere in der Politik versuchen. Na dann viel Erfolg Angelina.

Fotos: PayesVision/wenn.com