Dienstag, 20. Juli 2010, 17:18 Uhr

Mel Gibson: Schon wieder neue Aufnahmen aufgetaucht

Los Angeles. US-Akteur Mel Gibson (55) hat schon wieder Ärger mit einem Tape.  Der Hollywood-Star (‘Was Frauen Wollen’) lebte eine paar Monate lang mit der russischen Sängerin Oksana Grigorieva zusammen und hat mir ihr die gemeinsame Tochter Lucia. Im April trennte sich das Paar und seitdem ist eine Schlammschlacht ausgebrochen.
Die Russin wollte eine einstweilige Verfügung gegen den Schauspieler erwirken, weil er ihr die Zähne ausgeschlagen haben und auch in Gegenwart von Lucia gewalttätig geworden sein soll. Dann tauchten Aufnahmen auf, von denen es hieß, dass der Darsteller darauf seine Ex-Freundin wüst beschimpft und bedroht. Diese Mitschnitte sollen auch in einer gerichtlichen Untersuchung gegen den Leinwandhelden wegen häuslicher Gewalt zum Einsatz kommen.

Der Schauspieler hat die Aufnahmen immer wieder bestritten, ebenso die angeblichen Schläge, und will nun das alleinige Sorgerecht für die Tochter. Doch nun ist eine weitere Aufnahme im Internet veröffentlicht worden. Auf ihr ist eine Frau zu hören – angeblich Grigorieva -, die sie sagt: “Du kannst mit diesen Symptomen kein Kind erziehen. Du benimmst dich gerade wie ein verrückter Mann und machst das schon seit Monaten. Und du hast mich geschlagen und du hast sie [Lucia] geschlagen, als sie in meinen Armen war! Mel, du verlierst den Verstand. Du brauchst einen Arzt.”

Der Mann, der angeblich der Mime sein soll, antwortete daraufhin: “Du brauchst verdammte Schläge auf deinen Arsch dafür, dass du eine Schl**pe bist. Du geldgierige N**te mit einem verpi**ten Sohn. Und ich will mein Kind und niemand wird dir glauben. Also hau ab!”
Es folgt eine weitere Tirade: “Du hast mein Kind und sie braucht keine geldgierige, verdammte russische Fotze, Nutte von Mutter. Wir alle wissen, wer du bist. Ich werde das Kind ganz einfach bekommen. Sie werden dir das Kind nicht lassen, denn sie wissen, wer du bist.”
Grigorieva soll die Mitschnitte als Beweismittel im Sorgerechtsstreit benutzt haben. Sie wollte belegen, dass der Star sie geschlagen hat, als sie ihre Tochter in den Armen gehalten habe. Auch soll ein Foto von einer verletzten Lucia aufgetaucht sein.
Auf dem ominösen neuen Band schlägt der Vielleicht-Gibson weiter verbal auf die Frau ein: “Ich werde dir mein Haus nicht geben und du kannst verrotten, bis du zurückgekrochen kommst. Lutsch meinen Schw*** und sag, dass es dir leid tut. Hast du verstanden? Du hast meine Männlichkeit verletzt. Mein Mann-Sein, meine Existenz, meine Seele.”
Der Mann fährt fort: “Wenn du vergewaltigt wirst, ist es deine Schuld. Deine falschen T**ten so zu zeigen. Wie in einem Sonderangebot. Wie viel hast du dafür bezahlt?”
Nach diesem neuen Tape wird die Schlammschlacht zwischen Mel Gibson und Oksana Grigorieva wohl in die nächste Runde gehen. (CoverMedia)