Mittwoch, 21. Juli 2010, 16:22 Uhr

Frische Girlpower: Hier zeigen sich die neuen Queensberry-Mädels

Berlin. Leo Bartsch (21) und Gabby De Almeida Rinne (21) von ‘Queensberry’ hatten nicht damit gerechnet, dass ihre Bandkolleginnen Vici Ulbrich (18) und Antonella Trapani (19) aussteigen wollen und sprachen von einer “Welle der Verwunderung”. Trotzdem akzeptieren sie die Entscheidung ihrer Freundinnen und starten nun mit zwei Newcomern durch.
In den letzten Wochen sorgte die deutsche Girlgroup (‘Hello (Turn Your Radio On)’) für viele Spekulationen. Zunächst hieß es, Anto leide am Burnout-Syndrom und müsse eine Pause einlegen. Die Sängerin selber dementierte dies. Später dann wurde bekannt, dass die Star-Brünette die Band verlässt – und Vici gleich mitnimmt.

Zum Interview mit dem Berliner Radiosender ‘RTL 104.6’ erschienen die beiden verbleibenden Mädchen jetzt mit ihren neuen bildhübschen Kolleginnen Selina Herrero und Ronja Hilbig. “Ja, eine Welle der Verwunderung schwappte durch unsere eigenen Reihen, als uns Vici und Anto eröffnet haben, dass sie gerne aussteigen möchten”, erklärte Leo und unterstrich: “Es ist tatsächlich so, wir haben zwei Mitglieder verloren und zwei ganz tolle Mitglieder gefunden.”

Von Burnout und sonstigen Dramen wollen die Girls nichts mehr hören. Gabby behauptete stattdessen, nicht wirklich zu wissen, warum Vici und Anto ihre Karriere an den Nagel gehängt haben: “Wir wissen halt, dass es so ein bisschen familiäre Gründe hat, sie halt mehr Zeit mit der Familie verbringen wollen. Vici möchte die Schule nachmachen”, so das Jungtalent.

Die Newcomerinnen sind indes glücklich über den Wechsel bei ‘Queensberry’. Selina, die 2008 bereits einen Plattenvertrag hatte, enthüllte, Leo schon länger zu kennen: “Wir kennen uns schon seit ungefähr drei Jahren. Sie hat mich jetzt auch vorgeschlagen für die Band. Es ist also Leos Verdienst, dass ich hier bin.”

Ronja sang von 2003 bis 2005 in der Kinder-Band ‘Lollipops’ und erklärte, was als nächstes ansteht: “Wir werden auf jeden Fall die größten Hits von ‘Queensberry’ noch mal neu aufnehmen in unserer Version, aber natürlich gehen wir auch ins Studio, um neue Lieder aufzunehmen und zu schreiben.”
Die neuen ‘Queensberry’ machen ihren Ex-Kolleginnen übrigens keinen Vorwurf. “Wir akzeptieren die Entscheidung”, betonte Leo und freut sich darauf, mit ‘Queensberry’ wieder neu durchzustarten.

Fotos: RTL 104,6