Mittwoch, 21. Juli 2010, 19:34 Uhr

George Clooney wird für sein humanitäres Engagement geehrt

Los Angeles. Hollywood-Beau George Clooney (49) wird bei der Emmy-Verleihung im kommenden Monat mit einem besonderen Preis für seine humanitäre Arbeit geehrt. Die Akademie für ‘Television Arts und Sciences’ hat entschieden, den Filmschönling (‘Up in the Air’) für sein Engagement bei dem für einen Emmy-Award nominierten ‘Hope for Haiti’-Telethon auszuzeichnen. Bei dem Spendenmarathon war eine ganze Reihe von Berühmtheiten aufgetreten und hatte Millionen von Dollar für die Überlebenden des Erdbebens vom Anfang des Jahres gesammelt.

Der Hollywood-Herzensbrecher wird auch dafür gewürdigt, dass er nach dem Hurrikan Katrina Spenden für den Wiederaufbau sammelte, und für seine Bemühungen, das Bewusstsein für den Völkermord in Darfur zu schärfen.
John Schaffner, der Vorsitzende und Geschäftsführer der TV-Akademie, hat verraten, dass Clooney “eine offensichtliche Wahl” für die Auszeichnung gewesen sei.
Der Akteur wird den ‘Bob Hope Humanitarian Award’ bei der Zeremonie am 29. August im ‘Nokia’-Theater von Los Angeles erhalten. Der Preis wurde im Jahre 2002 eingeführt und frühere Empfänger waren unter anderem Oprah Winfrey und Bill Cosby.
Nächsten Monat darf sich dann auch George Clooney zu den geehrten Menschenfreunden zählen. (CoverMedia)