Montag, 26. Juli 2010, 12:05 Uhr

Kinocharts: „Karate Kid“ schlägt Cruise und Diaz

Baden-Baden. Mit „Karate Kid“ und „Knight & Day“ wetteiferten am Wochenende gleich zwei Blockbuster um dem besten Neustart. Am Ende hatte „Karate Kid“ die Nase vorn: Mit nach vorläufigen Angaben rund 460.000 Zuschauern sichert sich das Remake des gleichnamigen 80er Jahre Klassikers Platz zwei der media control Kino-Charts. Will Smiths Sprössling Jaden wird im Film von Martial-Arts-Superstar Jackie Chan zum Kung-Fu-Fighter ausgebildet.

Rang drei geht an Cameron Diaz und Tom Cruise aus „Knight & Day“. James Mangolds rasante Actionkomödie nimmt die 336.000 Besucher mit auf eine turbulente Jagd quer durch die USA, Jamaika und Österreich bis nach Spanien.

Ebenfalls neu im Ranking ist „Micmacs – Uns gehört Paris“, der mit 35.000 Zuschauern auf Platz acht startet.

An der Spitze der Hitliste dreht „Twilight Saga: Eclipse“ weiter seine Runden. 527.000 Fans interessierten sich für den dritten Teil der „Twilight“-Saga. Damit lockten Bella, Edward und Jacob in nur zwei Wochen über 2,2 Millionen Kinofreunde vor die Leinwände.

Auf Position vier gastiert „Für immer Shrek“. 275.000 Tickets wurden von Donnerstag bis Sonntag für den grünen Oger gelöst; davon 204.000 für die 3D-Version.

Fotos: SonyPictures