Montag, 26. Juli 2010, 11:11 Uhr

Paris Hilton erteilt ihrem Ex in St. Tropez Hausverbot

St. Tropez. Als Party-Luder Paris Hilton (29) ihren Ex-Freund auf der Tanzfläche eines Clubs sah, in dem sie feiern wollte, bat sie den DJ, bekanntzugeben, dass Doug Reinhardt den Laden verlassen soll. Die Reality-Blondine (‘The Simple Life’) trennte sich vor einigen Monaten von TV-Sternchen Reinhardt (‘The Hills’) ohne Angabe von Gründen. Die Werbe-Ikone erklärte lediglich, ihr sei bewusst geworden, dass sie “etwas viel besseres” verdiene.

In den vergangenen Tagen vergnügte sich die Hotelerbin nun auf St. Tropez. Am Donnerstag schlug sie im Nachtclub ‘Les Caves du Roy’ auf und war entsetzt, als sie ihren Ex auf der Tanzfläche entdeckte. Doch Paris Hilton wäre nicht Paris Hilton, wenn sie die Umstände nicht zu ihren Gunsten drehen würde. “Sie bat den DJ bekannt zu geben: ‘Paris will, dass Doug Reinhardt verschwindet'”, berichtet ein Augenzeuge der ‘New York Post’ geschockt. Die bissige Promi-Dame hatte Erfolg mit ihrer Aktion, wie der Eingeweihte nachlegte: “Doug verließ die Location 30 Minuten später mit hängendem Kopf.” Paris Hilton war in dieser Nacht übrigens mit Tycoon Jho Low aus, ein guter Freund von ihr. Angeblich wettete dessen kleiner Bruder Zhen Low mit einem anderen Partygänger darum, wer in einer Nacht mehr Geld für Champagner ausgeben könne. Die beiden Männer sollen daraufhin in wenigen Stunden knapp zwei Millionen Euro verschleudert haben. Ob sie Paris Hilton damit beeindrucken konnten? (Covermedia)