Dienstag, 27. Juli 2010, 13:28 Uhr

Die "SAW"-Horrorfilmreihe im "Guiness Buch der Rekorde"

London. “Saw” ist die finanziell erfolgreichste Horrorfilm-Reihe. Die “Saw”-Filme kamen deshalb jetzt ins ‘Guinness Buch der Rekorde’. Der Grund: Die Streifen um den grausamen Jigsaw sind die finanziell erfolgreichsten Hooror-Serien, obwohl von „Nightmare on Elm Street“ und „Friday the 13th“ viel mehr Fortsetzungen produziert wurden.

Die Filmreihe zeigt einen Serienkiller, der für seine Opfer liebevolle, aufwändige Fallen und Aufgaben stellt. Wann er die Konstruktionen in wekchem zeitraum zusammenzimmert, haben wir allerdings bis heute nicht erfahren.
Seit der ersten Veröffentlichung von 2004 haben die Filme insgesamt rund 564 Millionen Euro eingebracht.

Der siebte Teil der Splatter-Reihe soll in 3D rauskommen, der härteste Teil der kompletten Reihe sein, und wird vermutlich auch das große Finale zelebrieren, erzählte der Filmproduzent Marc Burg der BBC News.
Den geneigten Horrorfilm-Fan erwarten insgesamt 11 Fallen, doppelt soviel wie in den Filmen der Reihe üblich. Das hat einen Grund, ab Teil 3 wurden die Filme immer grottenschlechter.

“SAW 3D” startet am 22. Oktober 2010 in den USA-Kinos. Ein deutsches Startdatum ist noch nicht bekannt. Weil es so schön ist, gibt das Poster auch in 3D!