Dienstag, 27. Juli 2010, 13:43 Uhr

Zac Efron will sich von Teenie-Filmen verabschieden

Los Angeles. Mädchenschwarm Zac Efron (22) akzeptierte so viele Rollen in Teenie-Filmen, weil er ihren “Bekanntheitsgrad” und die Gehaltsschecks mochte, doch das soll sich nun ändern. Der Schauspieler (‘The Derby Stallion’) katapultierte sich mit seiner Rolle als Troy Bolton in der Disney-Reihe ‘High School Musical’ zu weltweitem Ruhm. Er trat auch in den Filmen ‘Hairspray’ und ’17 Again – Back to High School’ auf, entschied nun aber, dass er sich zu “erwachseneren” Rollen hinbewegen möchte.
“Ich konnte nicht auf dem Zug bleiben”, erklärte der Star in einem Interview mit ‘Movieline’. “Darauf habe ich mich beinahe sofort konzentriert. Ich kann innerhalb meiner Verhältnisse leben. Ich bin nicht exzessiv. Ich bin kein extravaganter Kerl. Bin ich nie gewesen.”

“Manchmal ist das Geld so anziehend. Der Bekanntheitsgard fühlt sich auch gut an. Ich werde nicht sagen, dass ich nicht zu gewissen Zeiten Opfer dieser beiden Gefühle geworden bin. Aber mein Bauchgefühl leitet mich genau dahin wo ich etwas tun kann, um mich zu verändern, verbessern, Neuerungen vorzunehmen, relevant zu sein.”
Jetzt hat der Kalifornier sein Augenmerk darauf gerichtet, sich eine ähnliche Karriere wie die von Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (35) zu schnitzen. Der Nachwuchsdarsteller hält den Leinwandhelden (‘Titanic’) für den perfekten Schauspieler und hofft, in zehn Jahren wenigstens halb so erfolgreich sein zu können.
“Jedes Mal, wenn ich einen Film anschaue, den Leo gemacht hat, scheint er eine völlig andere Person zu sein. Du darfst dich niemals dabei erwischen lassen, wie du dich auf deinen Lorbeeren ausruhst. Du darfst nicht beim Faulenzen ertappt werden”, erklärte der US-Beau.
“Du musst bei allem, was du tust, nach Erneuerungen suchen und darauf warten, mit diesen guten Leuten zusammenzuarbeiten, die wissen, wie man wirklich einen Film macht. Das ist es, was Leo getan hat. Er ist das lebende Beispiel dafür, was zu tun ist”, fand Zac Efron. (CoverMedia)