Mittwoch, 28. Juli 2010, 12:32 Uhr

Darum trennte sich Romulo Kurányi von Gina-Lisa Lohfink

Köln. Frauenschwarm Romulo Kurányi (21) trennte sich von Model Gina-Lisa Lohfink (23), weil es einfach nicht mehr “kribbelte”. Vor vier Monaten kamen die Casting-Schönheit (‘Germany’s Next Topmodel’) und der kleine Bruder von Fußball-Star Kevin Kurányi (‘FC Schalke 04’) zusammen. Inzwischen trennte sich das Paar, doch Lohfink träumt davon, ihren Ex wieder für sich zu gewinnen.
Im Interview mit ‘RTL Exclusiv’ sinnierte das Beinahe-Topmodel vor kurzem noch: “Ich denke schon, dass wir vielleicht noch mal zusammen kommen. Ich würde es mir wirklich wünschen.”
Romulo Kurányi betonte nun allerdings gegenüber der ‘Bild’-Zeitung, dass es keinen Zweitversuch geben werde.
“Ich habe Schluss gemacht. Es kribbelte einfach nicht mehr”, erklärte der süße Dunkelhaarige. “Sie kämpft um mich, aber das passt einfach nicht mehr.”
Kurányi will sich allerdings nicht im Bösen von seiner einstigen Geliebten trennen und besteht darauf, weiter mit Lohfink befreundet zu sein. “Ich mag sie als gute Freundin und wir kommen gut miteinander klar”, betonte der junge Mann und legte nach: “Das soll in der Zukunft auch so bleiben.”
Ob Gina-Lisa Lohfink das reichen wird, wird die Zeit zeigen. (CoverMedia)

Foto: wenn.com