Mittwoch, 28. Juli 2010, 8:40 Uhr

Rihanna unter Druck wegen Katy Perrys Junggesellenparty

Los Angeles. R’n’B-Prinzessin Rihanna (22) behauptet, die Planung für Katy Perry’s Junggesellen-Abschiedsparty nimmt angeblich mehr Zeit in Anspruch, als ihre Tour. Sie fühle sich völlig überfordert, die Party mit dem entsprechenden Erfolg zu küren.

Die Sängerin hat sich bereit erklärt, den weiblichen Vorhochzeitsbash für ihre Freundin im Rahmen der bevorstehende Heirat mit Russell Brand (35) zu organsieren.

Angeblich soll die Planung der Veranstaltung sogar auch noch ihre Freizeit rauben. Wahrscheinlich wird es die beste Hochzeit werden, auf der sie sein wird und müsse nun die Party für die Junggesellin vorbereiten. Dabei klingt das alles so, als hätte Rihanna nicht einen Assistenten um sich, den sie dafür abstellen könne.

Wie dem auch sei, Rihanna glaubt, das Thema „wild“ passe am besten zu Katy Perry.

Sie sagte der US-TV-Show ‘Access Hollywood’: „Ich hätte Luftballons und Disney-Figuren da und sie würde es noch wilder gestalten. Das ist halt Katy Perry.“

Jedoch ist Katy um ihre Freundin und ihr Vorhaben besorgt. Sie sagte: „Ich werde wahrscheinlich am Ende in einer Gasse mit einem Scheißgesicht stehen und einen Penis-Hut tragen.”