Donnerstag, 29. Juli 2010, 8:31 Uhr

Cheryl Cole zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit

London. Nachdem das britische Popschnuckelchen Cheryl Cole sich im Juni auf einer Reise nach Tansania mit Malaria ansteckte und anschließend im Krankenhaus landete, wurde sie gestern wieder erstmals in der Öffentlichkeit gesehen. In der Nähe ihres Wohnortes in Surrey/England holte sich die 27-Jährige einen Starbucks. Ein Augenzeuge zur ‘Sun’: ‘Ihr Fahrer war die ganze Zeit über an ihrer Seite. Sie hat mit dem Ladenbesitzer und dem Personal gesprochen, die sie offenbar gut kannte. Sie war nur wenige Minuten drin.”
Ein Arzt kommentierte: “Sie sieht zwar noch ein wenig blass und mager aus, aber Malaria ist eine sehr ernstzunehmende Krankheit. Cheryl sieht aber gut aus und ist auf dem Wege der Besserung.”

Neuesten Berichten zufolge soll ja auch Derek Hough, der amerikanische Profi-Tänzer, der sie auch nach Tansania begleitete, in ihr Zuhause eingezogen sein. Zumindest solange er eine Bleibe in England sucht. “Derek wird mit Angeboten überschwemmt, in Großbritannien zu arbeiten. Cheryl freut sich sehr für ihn und ist froh, dass all das Interesse bedeutet, dass er viel mehr Zeit hier verbringen wird. Sie ist mehr als happy, ihn einziehen zu lassen. Sie ist jetzt auf dem Weg zurück zu voller Leistungskraft und freut sich darauf, einen Kumpel in der Nähe zu haben, der ihr Gesellschaft leistet. Derek sucht etwas Eigenes in West-London. Aber bevor er ein neues Zuhause findet, ist er froh, bei Cheryl einzuziehen.”