Donnerstag, 29. Juli 2010, 19:21 Uhr

Hat Simon Monjack seiner Gattin Brittany Murphy Vermögen gestohlen?

Los Angeles. Der verstorbene Filmproduzent Simon Monjack († 39) soll seiner im Dezember letzten Jahres verstorbenen Frau Brittany Murphy († 32) Geld gestohlen haben. Murphy’s ehemaliger Geschäfts-Manager Jeffrey Morgenroth behauptete jetzt, der britische Filmproduzent habe seiner Frau 80 Prozent ihrer finanziellen Rücklagen weggenommen, bevor er im Mai an Lungenentzündung starb.

Morgenroth erzählte dem ‘People’-Magazin, Murphys Mutter Sharon (57) stehe vor einigen Ungereimtheiten. Es gab Unsummen auf dem Bankkonto von Brittany. Nun sei aber alles weg. Vermutlich habe er Hunderttausende davon genommen, erzählte der Geschäftsmann.

Unterdessen besteht Simons Mutter Linda darauf, ihr umstrittener Sohn habe nichts falsches getan.

“Ich glaube, es gab finanzielle Probleme vor dem Tod der beiden”, sagte Linda Monjack. Angeblich soll Sharon bei Freunden nach Geld gefragt haben, jedoch wisse sie nicht warum. Sie will nur um ihren Sohn trauern, der jetzt seinen Frieden gefunden hat, sagte die Mutter und fügte hinzu: “Ich bewunderte Simon und er war ein Teil von mir, ein Teil von mir, der jetzt weg ist. Was auch immer die Wahrheit ist, so soll es sein. Ich will nur Frieden.“