Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:37 Uhr

Leonardo DiCaprio bereut seine Absage für "Boogie Nights"

Los Angeles. Leonardo DiCaprio (35) hätte im Nachhinein doch sehr gerne in ‘Boogie Nights’ mitgespielt. Der Schauspieler (‘Inception’) war eigentlich die erste Wahl des Regisseurs Paul Thomas Anderson für die Rolle der Porno-Ikone Dirk Diggler, doch DiCaprio entschied sich lieber ‘Titanic’ unter der Regie von James Cameron zu drehen. Dirk Diggler ging schließlich an Mark Wahlberg, der sich damit als Charakterdarsteller etablieren konnte und auch, wenn ‘Titanic’ elf Oscars gewann und einer der größten Filme aller Zeiten wurde, wünscht DiCaprio heute noch, er hätte die Möglichkeit gehabt, beide Charaktere zu spielen: “Der einzige Film, der mir angeboten wurde, und den ich nach wie vor bereue abgesagt zu haben, ist wahrscheinlich ‘Boogie Nights'”, erklärte der Mime in der australischen Radioshow ‘The Kyle and Jackie O. Show’. “Als ich mich zum ersten Mal mit Paul Anderson traf, um über die Rolle zu reden, hatte ich noch nichts von ihm gesehen. Jetzt habe ich mir vieles angesehen und mag den Film wirklich.”

Derzeit kann man Leonardo DiCaprio im neuen Werk von Christopher Nolan ‘Inception’ bewundern. Der Film wird von den Kritikern hochgelobt und erzielt hervorragende Einspielergebnisse – zu Freuden des Kaliforniers, der den Erfolg seiner Filme immer noch nicht einzuschätzen vermag: “Ich habe noch niemals eine Ahnung davon gehabt, ob meine Filme gut laufen werden. Ich gehe einfach an jeden Film gleich heran – sehr gut vorbereitet zu sein, aber dennoch flexibel genug zu bleiben, um auf das reagieren zu können, was an dem Tag passieren mag. Man weiß nie, wie das Publikum und die Kritiker auf das reagieren, was man macht. Alles, was ich weiß ist, dass ich an jedem Tag mein Bestes gebe”, erklärte Leonardo DiCaprio. (CoverMedia)