Donnerstag, 29. Juli 2010, 11:34 Uhr

"Lindsay Lohan wird alle überraschen, wenn sie rauskommt"

Los Angeles. Skandalnudel Lindsay Lohan (24) übersteht ihre Zeit im Gefängnis, indem sie sich an Süßigkeiten gütlich tut und “Kunst kreiert”.
Der einstige Kinderstar (‘Ein Zwilling kommt selten allein’) sitzt derzeit seine 90-tägige Haftstrafe ab, nachdem befunden worden war, dass er seine Bewährungsauflagen verletzt hatte. Als Lohan Anfang des Monats ihre Strafe erfuhr, brach sie in Tränen aus und es gab wiederholt Berichte, dass sie nicht gut im Knast zurechtkomme.

Die Anwältin der Jungaktrice Shawn Chapman Holley (Foto) versicherte, die Behauptungen seien weit ab vom Schuss, und sagte, ihre Klientin nutze die Zeit im Gefängnis zu ihrem Vorteil. “Es geht ihr gut. Sie isst ein paar Twizzlers [beliebte Süßigkeitenmarke in den USA]”, erzählte der Rechtsbeistand.
“Sie sieht prächtig aus. Sie schreibt eine Menge. Sie kreiert Kunst. Sie ist eine wunderschöne, talentierte, kreative Frau und sie wird rauskommen und euch alle überraschen!”
Das It-Girl war am 20. Juli inhaftiert worden, jedoch wird nicht erwartet, dass sie ihre volle Strafe absitzen muss. Das Starlet befindet sich in einem Gefängnis im kalifornischen Lynwood und Überbelegung ist dort so ein Problem, dass davon ausgegangen wird, dass sie Sonntag oder Montag entlassen wird.
Es ist behauptet worden, die Anwesenheit der Hollywoodgöre habe zu Unruhe in der Anstalt geführt, da einige Insassen glauben, dass sie eine Sonderbehandlung erhalte. Berichten nach habe Lohan nach ‘Ben & Jerry’s’-Eiscreme gefragt und ihre Bitte habe andere Gefangene wütend gemacht.
“Die Wärter schonen Lindsay. Sie hat ihre eigene Zelle und muss sich nicht unter die anderen Insassen mischen”, erzählte ein Gefängnis-Insider. “Sie weint und unterhält sich mit Wärtern und hält andere wach. Ihre Sonderbehandlung sorgt für eine Menge Ärger.”
Die Freunde der Beauty sind davon überzeugt, dass ihr Strafmaß unfair ist, und planen Berichten zufolge im Verlauf des heutigen Tages einen Protest abzuhalten, bei dem sie um ihre Freilassung bitten werden. Innerhalb von zwei Tagen, nachdem sie die Anstalt verlassen hat, muss Lohan sich in die Entzugsklinik begeben und ihre Freunde wollen auch eine Kampagne führen, dass es ihr gestattet wird, länger zu warten, bevor sie mit der Reha beginnt. Laut der Klatschseite ‘TMZ’ wird heute Nachmittag vor dem Gefängnis in Lynwood eine Zusammenkunft stattfinden.
Ob das wirklich im Sinne von Lindsay Lohan ist, wird sich zeigen. (CoverMedia)