Freitag, 30. Juli 2010, 16:53 Uhr

Lindsay Lohan hat kein Kissen im Gefängnis

Los Angeles. Die Mutter des Popsternchens Lindsay Lohan (24) Dina hatte klargestellt, dass ihre Tochter im Gefängnis nicht bevorzugt behandelt werde. Die 24-jährige Sängerin sitzt seit dem 20. Juli im kalifornischen Gefängnis in Lynwood, nachdem sie wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen bedingungslos zu 90 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Doch anscheinend gibt es für Madame noch nicht einmal ein Kissen im Gefängnis! Das ist ja grauenhaft!

Lindsays Mama Dina (Foto) erzählte ‘radaronline.com’:„Sie hat keine Sonderrechte für ein Handy, das ist absurd. Sie hat nicht einmal ein Kissen zum Schlafen gehabt. Ich rede mit ihr durch Glas. Es gibt eine Telefon und wir haben sie über Lautsprecher gehört, aber ich kann nicht einmal meine Tochter umarmen. Sie wurde wie ein gewöhnlicher Krimineller behandelt.” Ja, was hatte Mama denn erwartet?
Trotz allem sollen die Mithäftlinge und Beamten sehr cool zu ihr gewesen sein, fügte sie hinzu.

Unterdessen wurde bekannt, dass Lohan täglich immerhin rund 250 Briefe erreichten. Allerdings dürfe sie immer nur zehn Stück in ihrer Zelle haben. Neue gibt’s erst, wenn sie die gelesenen wieder ausgehändigt hat, erklärte ein Sprecher.