Montag, 02. August 2010, 8:49 Uhr

Lindsay Lohan: Heute vom Knast direkt in die Uniklinik in Los Angeles?

Los Angeles. Möglicherweise beendet US-Starlet Lindsay Lohan schon heute ihr Gastspiel im Frauengefängnis von Lynwood. “Ms. Lohan kann jederzeit nach dem 1. August entlassen werden”, erklärte Steve Whitemore, Polizeisprecher von LA, angesichts des überfüllten Gefängnisses kürzlich. Doch noch sitzt die 24-jährige offenbar. Einem Bericht von ‘radaronline’ zufolge sollte sie um Mitternacht aber bereits entlassen werden.

Geht es nach Richterin Marsha Revel, sollte Lindsay nach ihrer Entlassung unverzüglich in das Morningside Reha-Zentrum  in Orange County/ Kalifornien überstellt werden. Doch zwei vom Gericht bestellte Psychiater favorisieren das Universitätskrankenhaus von Los Angeles und nun habe die Richterin auch ihre Meinung geändert. Genau das, was Lindsays Ärzte ursprünglich  auch wollten, berichtet TMZ. Die Universitätsklinik sei perfekt für die Behandlung von Lohans psychischen und Drogenproblemen.

Lohan ist offenbar süchtig nach Methamphetamin und Opiaten. Methamphetamin ist auch als Crystal Meth oder einfach Meth bekannt und ist eine abhängig machende stimulierende Droge. Im Allgemeinen haben diese eher eine Wirkung wie Beruhigungsmittel.

Einmal in der Reha, wird Lohan nicht kommen und gehen können, wie es ihr gefällt. Um sieben Uhr ist Wecken, es folgen Beratungsgespräche, aber auch eine Reihe von Freizeitaktivitäten sind drin. Eine Ausgangssperre ist selbstverständlich.